Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

10. Detmolder Sommergespräch

14.09.2017

Genealogie, Verwaltung und Archiv – vertrauenswürdige Informationen im Austausch

Am 14. September 2017 veranstaltet das Landesarchiv NRW Abteilung OWL zum 10. Mal das Detmolder Sommergespräch. Seit 2004 bietet dieses Format ein Forum für den Austausch zwischen Genealogen und historisch Forschenden, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Archivwesens und der behördlichen und gerichtlichen Verwaltung. Die diesjährige Tagung legt den Fokus auf das, was die genannten Personengruppen miteinander verbindet – den Austausch vertrauenswürdiger Informationen.

Ein Klick – und das Haus ist weg, die Identität geändert. Daten werden im digitalen Zeitalter nicht nur massenhaft erhoben, sondern sind auch einfach manipulierbar. Zwischen der Chance und den Erwartungen, Informationen in einem bisher nicht gekannten Ausmaß speichern und auswerten zu können, sowie der Sorge, dieses Wissen könnte in falsche Hände geraten oder verfälscht werden, offenbart sich eine massive Spannung.

Wird von Behörden erwartet, dass sie die Daten der Bürgerinnen und Bürger sicher verwahren, ist der Anspruch an die Archive, an die diese Informationen später gelangen, nicht minder hoch: Nutzer vertrauen darauf, hier Dokumente einzusehen, die unverfälschte Zeugnisse der Vergangenheit sind. Archive stehen darüber hinaus vor der herausfordernden Aufgabe, einerseits umfassenden Zugang auch zu sehr persönlichen Daten zu gewähren, andererseits diese Informationen vor willkürlichem Zugriff zu schützen und langfristig zu erhalten. Genealogisch forschenden Nutzern hingegen bietet die elektronische Datenverarbeitung nie dagewesene Möglichkeiten der Auswertung, stets im Vertrauen darauf, dass diese Informationen von ihrer „Geburt“ in der Verwaltung bis zu ihrer Verwahrung in der Gedächtniseinrichtung Archiv unverfälscht und authentisch sind. Darin liegt die Chance für neue Formen der Zusammenarbeit, von denen alle Beteiligten profitieren können und deren Grundlage das gegenseitige Vertrauen ist.

Diskutieren werden Frau Prof. Dr. Eva Schlotheuber, Präsidentin des Verbandes der Historiker und Historikerinnen Deutschlands, und weitere Fachleute aus dem In- und Ausland. In drei Sektionen widmen sich die Referierenden den Themenfeldern Personenstandsregister, Fragen der Rechtssicherheit hinsichtlich der Entstehung und Nutzung amtlicher Dokumente sowie genealogischen Crowdsourcing-Projekten.

Um Anmeldung bis zum 25. August 2017 wird gebeten, unter owl@lav.nrw.de oder 05231 766-0

 

Veranstaltungsort

Landesarchiv NRW, Abt. Ostwestfalen-Lippe
Willi-Hofmann-Straße 2
Detmold, NRW 32756 Deutschland
+ Google Karte
Telefon:
05231 766-0
Webseite:
www.lav.nrw.de