Gummischutz und Kamasutra. Ein Stück Offenburger Sittengeschichte aus den 1950er Jahren

Vom: 30.08.2010

Am 15. Mai 1959 führte die Offenburger Kriminalpolizei einen nicht alltäglichen Einsatz aus. Die Kripo-Beamten entfernten aus sieben öffentlichen Warenautomaten alle zum Kauf angebotenen Präservativpackungen. Das Jugendamt, die Schulleitungen, Kirchen und Frauenverbände atmeten auf. Endlich hatte Offenburg kondomfreie Straßen.

Pfarrnachrichten; Foto: burgmeier (BZ)

Kurz vor dem Polizeieinsatz hatte der Bundesgerichtshof ein Urteil gefällt, wonach "das Feilhalten von Gummischutzmitteln in Warenautomaten an öffentlichen Straßen oder Plätzen Sitte und Anstand verletze". Der Jugendwohlfahrtsausschuss nahm die per Eilfax eingegangene Entscheidung mit dem Bemerken zur Kenntnis, die Angelegenheit weiter im Auge zu behalten und darüber zu wachen, dass "keine Rückfälle eintreten". Einer der Betroffenen war der Drogist Wilhelm Litterst. Er betrieb die Burg-Drogerie in der Hauptstraße 17. Im Frühjahr 1954 hatte er sich entschlossen, das Warensortiment seines Verkaufsautomaten um ein neues Produkt zu erweitern. Neben Rasierklingen, Alleskleber, Binden und Puder fanden sich ab sofort auch Gummischutzartikel "in den bekannten grün-violetten Streifen" der Marke "Fromms". Der Drogist muss, so die Aussage einer ehemaligen Mitarbeiterin, sehr geschäftstüchtig gewesen sein. Immer, wenn sich die Kolping-Jugend in Offenburg traf, musste das Kondomfach aufgefüllt werden.

Das neue Verkaufsprodukt erregte bald den Unmut der städtischen Behörde. Litterst erhielt bald Post von dem städtischen Leiter des Wohlfahrts- und Jugendamtes, Stadtamtmann Josef Schulz. Dieser forderte ihn auf, seine Präservative zukünftig nicht mehr im Automaten zu verkaufen, sondern "zum Schutz der Jugend" diskret am Ladentisch. Das Jugendamt monierte, dass insbesondere Frauenorganisationen das Jugendamt auf die sittlichen Gefahren des Verkaufs von Präservativen hingewiesen hätten. Litterst lehnte die Forderung entrüstet ab. Das Städtische Jugendamt müsse gerade wegen der "Schutzbedürfnisse der Jugendlichen den automatischen Verkauf von Präservativen gutheißen". Es sei doch so, dass gerade Jugendliche in ihrer Unerfahrenheit in viel größerem Umfange als Erwachsene den Gefahren einer Infektion unterworfen seien. Das Jugendamt wolle jedoch aus moralischen Gründen den Verkauf aus Automaten unterbinden. "Es mag doch einmal offen ausgesprochen werden, dass die Jugend heute sehr viel früher und sehr viel öfter den Geschlechtsverkehr ausübt als das früher der Fall gewesen ist. An dieser Tatsache kann man nicht vorbeigehen, gleichgültig ob man darin ein Absinken der Moral sehen will oder nicht (…)."

Stadtamtmann Schulz reagierte auf das Nichteinlenken des Drogisten mit einer deutlichen Drohung: "Es wurden bei uns aus Ernst zu nehmenden Kreisen der Bevölkerung Stimmen laut, die auf eine Boykottierung Ihres Geschäfts und auf die Einleitung einer größeren Propaganda in dieser Hinsicht in Organisationen kirchlicher Verbänden von Mund zu Mund hinausliefen, abgesehen von der Inanspruchnahme der Presse (…). Vielleicht haben Sie inzwischen auch wahrgenommen, dass, für Sie unerklärlich, mancher Kunde bereits Ihr Geschäft meidet." Inzwischen schalteten sich Schulleiter und die Dreifaltigkeitspfarrei ein. Der dortige Pfarrer warnte in den Pfarrnachrichten die weiblichen Gläubigen vor der Burg-Drogerie. Litterst hatte sich nämlich in einer Briefkastenaktion direkt an die "Frauenwelt" gewandt. In einem Werbezettel soll er, so das Pfarrblatt, Dinge angepriesen haben, bei denen "jeder christlichen Frau die Schamröte ins Gesicht steigen müsse". Mütter beschwerten sich zudem, dass ihre Söhne Präservative mit nach Hause brachten und ihnen peinliche Fragen stellten. Im April 1955 stellte das Stadtjugendamt Strafanzeige gegen Litterst. Gleichzeitig wandte sich Stadtamtmann Schulz an die Abgeordneten des Kreises, um auf politischem Wege Druck aus zu üben. Bundestagsabgeordneter Rümmele, eigentlich Vorsitzender des Ausschusses für Verkehrswesen (!), gab das Anliegen an seinen Abgeordnetenkollegen Kemmer weiter, der den Ausschuss für Jugendfragen leitete. Auch in Lahr wurde Strafanzeige gegen einen Drogisten gestellt. Doch die geltende Rechtslage ließ eine Klage zu diesem Zeitpunkt nicht zu. Litterst ließ die Sache nicht auf sich beruhen und provozierte mit einem Tabubruch erneut die Behörden. Im Januar 1956 erhielt er weitere Strafanzeigen, weil er Minderjährigen "anstößige" Werbezettel mitgegeben haben soll. Darunter befand sich das Erotik-Werbeblatt "Ehedoktor" und Werbung für "französische Spezialitäten". Eine Kundin, die in der Burg-Drogerie lediglich eine Handcreme kaufen wollte, erhielt von Litterst eine Werbeschrift zum Buch "Kamasutra", das indische Lehrbuch der Liebe von Dr. Feyerabend.

Der Offenburger Präservativkonflikt war nicht auf die mittelbadische Kleinstadt begrenzt. In anderen deutschen Städten kam es bereits 1953 zu Aktionen der konservativen katholischen Jugend gegen öffentlich aufgestellte Kondomautomaten. Nach dem Untergang des Dritten Reiches verwandte die bundesrepublikanische Gesellschaft viel Energie auf die Reorganisation der sexuellen Beziehungen. Nach einer zunächst bemerkenswert freizügigen Debatte in den ersten Nachkriegsjahren folgte Anfang der 50er Jahre ein abrupter Schwenk hin zu einer konservativen Auffassung von Sexualität. Kondomautomaten auf der Straße oder beim Friseur waren während des Krieges noch normal. Erst Anfang der 50er Jahre entbrannte unter Juristen eine Debatte darüber, ob solche Automaten eine moralische Gefahr für die Jugend darstellten. Eine Flut von Sexratgebern forderte Frauen auf, sich wieder der männlichen Autorität zu unterwerfen und in der sexuellen Reinheit und Zurückhaltung ihr Wohl zu finden. Die Historikerin Dagmar Herzog räumt allerdings in ihrer Untersuchung über die Geschichte der Sexualität in Deutschland mit einem Mythos der 1968er-Zeit auf. Der Kampf christlich-konservativer Autoren und Politiker gegen eine freizügigere Sexualität sei, so Herzog, nicht als Beweis für die Verbindung von unterdrückter Sexualität mit dem Nationalsozialismus zu begreifen, wie dies seit Mitte der 1960er Jahre geschieht, sondern zu einem Hauptschauplatz der Debatte über die deutsche Vergangenheit, über Schuld, Moral und Ethik. Sie stellt die These auf, dass die Nationalsozialisten eine Lockerung der traditionellen Sexualmoral gefördert hätten und sich damit gegen die christlichen Werte gewandt hatten. So wurden insbesondere in den Kriegsjahren voreheliche Geschlechtsbeziehungen nicht mehr verpönt. Rassentheoretiker wie Hans Endres erklärten 1941, dass "wir in einer verbrecherischen Bigotterie groß geworden" seien, weil "die orientalische christliche Mentalität unsere gesunden germanischen Instinkte in Geschlechtsfragen unterdrückt" habe. Die Historikerin Anna Maria Sigmund betont in ihrer Veröffentlichung über die Sexualität im Dritten Reich, dass für die Nationalsozialisten Keuschheit und Jungfräulichkeit keine Rolle mehr gespielt hätten. Heterogene Beziehungen seien liberalisiert worden. Das Monopol der Ehe sei aufgebrochen worden. Mehrehen und Nebenehen standen zur Diskussion und die massive Förderung der Zeugung. Die Liberalisierung der sexuellen Beziehung der "reinarischen" Bevölkerung standen rassistische Maßnahmen gegenüber: So genannte "Artfremde" und "Volksfeinde" wie Juden und Homosexuelle sollten gnadenlos ausgemerzt werden. Die aus heutiger Sicht als progressiv bewertete Haltung des Drogisten Wilhelm Litterst wurde von den christlichen Konservativen im damaligen Kontext in die Nähe der NS-Sexualmoral gerückt.

Das Urteil des Bundesgerichtshofes aus dem Jahr 1959 bedeutete das vorläufige Ende des öffentlichen Präservativverkaufs. Wilhelm Litterst legte Revision ein und zog bis vor das Bundesverwaltungsgericht. Erst 1964 endete der Prozess mit der Ablehnung. Doch um den Ausgang interessierte sich keiner mehr. Am 1. Juni 1961 führte der Berliner Pharmakonzern Schering die Antibabypille in Deutschland ein. 1962 scheiterte eine Verschärfung des Sexualstrafrechtes am Widerstand liberaler Juristen und wurde einige Jahre später unter ganz anderen Prämissen vom Bundestag verabschiedet.

Wolfgang M. Gall

Der Autor ist promovierter Historiker und in Offenburg Leiter von Stadtarchiv und Museum im Ritterhaus. Auf diese Geschichte ist Wolfgang M. Gall bei Recherchen gestoßen. Ein Artikel in der Badischen Zeitung (BZ) über die Reaktionen auf die Einführung der Antibaby-Pille vor 50 Jahren (BZ vom 21. August 2010) hat ihn zur Niederschrift dieses Artikels für die Badische Zeitung vom 28. August 2010 angeregt (Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung des Vf.; Abb. "Pfarrnachrichten": Burgmeier, BZ).

<http://www.augias.net/art_7165.html>
-> Kommentare (0)



Archiv Aschersleben erhält bedeutenden Publizisten-Nachlass
vom: 28.08.2010

Das Stadtarchiv Aschersleben ist um einen bedeutenden Bestand reicher. Der Nachlass des 1905 in Aschersleben geborenen Journalisten, Publizisten und Autoren Hans-Heinrich Welchert ...WEITER



500 Jahre altes Lemgoer Rechnungsbuch restauriert
vom: 27.08.2010

Nach längerer Restaurierungsphase wurde am 26. August 2010 im Stadtarchiv Lemgo das restaurierte Rechnungsbuch des Siechenhauses St. Jürgen (1486-1607) der Öffentlichkeit vorgestellt. ...WEITER



Lingener Männerquartett ins Archiv
vom: 25.08.2010

Ein Lingener Traditionsverein, das 1952 gegründete Lingener Männerquartett (LMQ), gibt seine Unterlagen an das Stadtarchiv Lingen ...WEITER



Staatsarchiv Chemnitz zieht um
vom: 25.08.2010

Am 19. August 2010 unterzeichneten der Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement (SIB) und die FME Verwaltungs GmbH einen Mietvertrag zur Unterbringung des Staatsarchivs Chemnitz ...WEITER



AOK sichert historisches Schriftgut im Stadtarchiv Münster
vom: 25.08.2010

„Mit diesem Bestand haben wir historisches Material übernehmen können, das für die Erforschung der Sozial- und Wirtschaftsgeschichte Münsters von sehr hohem Wert ist. Ein Archivschatz, der gehoben werden will.“ Dr. Hannes Lambacher, Leiter des Stadtarchivs Münster ...WEITER



Tagung zur Option und deren Folgen in Südtirol
vom: 24.08.2010

In der jüngeren Südtiroler Geschichte war die Option (1939-1943) ein einschneidendes Ereignis. Vom 29. bis zum 31. August 2010 organisieren das ...WEITER



Mülheims Haus für Stadtgeschichte und Musik entsteht
vom: 21.08.2010

In Mülheim an der Ruhr entsteht derzeit ein Haus für Stadtgeschichte und Musik. Die alte Augenklinik an der Von-Gräfe-Straße wird unter großem Aufwand, mit rund 10 Millionen Euro Investitionskapital, umgestaltet. Die Leonhard-Stinnes-Stiftung ...WEITER



Neue Heimat für das Stadtarchiv Bielefeld in Vorbereitung
vom: 21.08.2010

Im Herbst 2011 sollen die Stadtbibliothek Bielefeld und das Stadtarchiv Bielefeld ihr neues Domi ...WEITER



Landeskirchliches Archiv Kassel national wertvoll
vom: 21.08.2010

Kulturgüter müssen geschützt werden, denn sie sind für Menschen und Nationen identitätsstiftend. Wichtige Zeugnisse der Menschheitsgeschichte sollen für die nachfolgenden Generationen erhalten bleiben und der Allgemeinheit zugänglich gemacht werd ...WEITER



VdA-Neuerscheinung »Archive im digitalen Zeitalter«
vom: 20.08.2010

In der vom VdA herausgegebenen Reihe Tagungsdokumentationen zum Deutschen Archivtag ist ...WEITER



Digitale Urkundenpräsentationen. Laufende Projekte und aktuelle Entwicklungen. Workshop zum Abschluss des DFG-Projekts »Urkundenportal«
vom: 19.08.2010

Zum Abschluss des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) zwischen Januar 2008 und März 2010 geförderten Projekts „Urkundenportal“ ...WEITER



Kasseler Kirchenarchiv übernimmt Nachlass des Kirchenmusikkomponisten Beuerle
vom: 12.08.2010

Herbert Beuerle (geboren am 28. April 1911 in Düsseldorf; gestorben am 13. Februar 1994 in Gelnhausen) war Kirchenmusikkomponist und Kirchenlieddichter. Er studierte Ki ...WEITER



Neumarkt baut neues Stadtarchiv
vom: 11.08.2010

Die Arbeiten für den Neubau des Stadtarchivs Neumarkt in der Oberpfalz in der Bräugasse laufen an. Nachdem das neben dem "Schreiberhaus" stehende alte Ge ...WEITER



Neubau des Staatsarchivs Stade gesichert
vom: 11.08.2010

„Der Neubau des Staatsarchivs in Stade ist gesichert", hat Niedersachsens Ministerpräsident David McAllister am 11. August 2010 erklärt. Aufgrund kürzlicher Entsch ...WEITER



Archivare als Datendetektive
vom: 10.08.2010

Mit dem Beitritt zur Bundesrepublik Deutschland stellten 1990 viele Behörden der DDR ihre Arbeit ein und hinterließen nicht nur Aktenberge, sondern auch elektronisch gespeicherte Daten. Ihre Auswertung im Koblenzer Bundesarchiv ...WEITER



125 Jahre Rudersport im Stadtarchiv Worms
vom: 09.08.2010

Im Jahr 2008 hat der Wormser "Ruderclub Blau-Weiß von 1883" beschlossen, seine gesamten Dokumente und Aufzeichnungen im Stadtarchiv Worms ...WEITER



Uni und Stadtbibliothek Trier digitalisieren mittelalterliche Handschriften
vom: 07.08.2010

Die Benediktinerabtei Trier-St. Matthias besaß im Mittelalter eine Bibliothek von herausragendem Wert. Zu den Beständen gehörten neben der „Trierer Apokalypse“ zahlreiche Werke Hilde ...WEITER



Kölner Archivalien sollen im Herbst geborgen werden
vom: 05.08.2010

Zum Schutz der Beweissicherung an der Unglücksstelle Waidmarkt wird die Stadt Köln komplizierte unterirdische "Anschlussinjektionen" für ihr Bergungsbauwerk in Auftrag geben. Die Kölner Verwaltung informierte kürzlich den Hauptausschuss ü ...WEITER



Plakatsammlung des Staatsarchivs Osnabrück digitalisiert
vom: 06.08.2010

Die zweitgrößte Plakatsammlung Norddeutschlands mit dem Schwerpunkt Plakate des Ersten Weltkriegs, beherbergt im Niedersächsischen Landesarchiv - Staatsarchiv Osnabrück ...WEITER



Ehrenamtliche Hilfe im Stadtarchiv Garbsen
vom: 04.08.2010

In ihrer Serie "Helfende Hände" stellt Leine-Zeitung Ehrenamtliche vor, die über die Freiwilligenagentur Garbsen (FWA) eine ne ...WEITER



Von Völklingen ins Stadtarchiv Steinfurt
vom: 03.08.2010

Der bisherige Leiter des Stadtarchivs Völklingen, Achim Becker, wird ab 1. Oktober 2010 neuer Stadtarchivar und damit Nachfolger von Dr. Ralf Klötzer in Burgsteinfurt. 71 ...WEITER



Stadtarchiv Coburg reduziert Öffnungszeiten
vom: 03.08.2010

Um aktuelle interne Arbeiten und Aufgaben erledigen zu können, müssen ab sofort die Öffnungszeiten des Stadtarchivs Coburg angepasst werden, wie d ...WEITER



Kreisarchiv Peine unter neuer Leitung
vom: 03.08.2010

Das Kreisarchiv Peine wird ab sofort von Andrea Warecka betreut. Die Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste übernimmt somit die Bewertung und ...WEITER



Reinbeks Stadtarchivar im Ruhestand
vom: 02.08.2010

Nach 23 Jahren im Dienst trat Peter Wagner, der Stadtarchivar von Reinbek, Ende Juli 2010 in den Ruhestand. Während seiner Amtszeit gelang es ihm, ein geordnetes und strukturiertes Stadtarchiv zu schaffen. Seit 1987 ist der Bestand ...WEITER



Imagefilme für Archive. Neue Wege für die Öffentlichkeitsarbeit
vom: 01.08.2010

Mit der 104 Seiten umfassenden Veröffentlichung von Robert Lange, "Imagefilme für Archive. Neue Wege für die Öffentlichkeitsarbeit", startet die von Prof. Dr. Susanne Freund (FH Potsdam) ...WEITER



Eine kleine Tierschau in Heilbronn
vom: 31.07.2010

Unter dem Titel „Eine kleine Tierschau“ wirft das Stadtarchiv Heilbronn in seiner aktuellen Treppenhaus-Ausstellung einen Blick auf die Tierwelt. Historische Tierbilder in Büche ...WEITER



Konferenz - Archive im Web
vom: 30.07.2010

Vom 23. bis zum 25. November 2010 findet in Wien die internationale Tagung „Archive im Web – Erfahrungen, Herausforderungen, Visionen“ statt. Diese Konferenz wird organisiert von ICARUS (Inte ...WEITER



nestor-Handbuch Langzeitarchivierung 2.3
vom: 29.07.2010

Die neue Version 2.3 vom nestor-Handbuch: Eine kleine Enzyklopädie der digitalen Langzeitarchivierung steht zum Download bereit:
http://nestor.sub.uni-goettingen.de/handbuch/index.php
nestor-Handbuch:
Eine kleine Enzyklopädie der digitalen ...WEITER


Gewerbe vor den Stadtmauern Wiens
vom: 24.07.2010

Bis 1858 war Wiens Innenstadt von mächtigen Verteidigungsanlagen umgeben. Vor den massiven Festungsmauern lag eine mehrere hundert Meter breite Grünfläche, die im Ernstfall ein freies Schussfeld auf Angreifer gewährleisten sollte. Obwohl eine Bebau ...WEITER



Kompakte Stadtgeschichte von Konstanz
vom: 23.07.2010

Der Historiker Gert Zang hat die „Kleine Geschichte der Stadt Konstanz“ geschrieben. Im Stadtarchiv Konstanz ...WEITER



Großes Interesse am geöffneten Archiv in Hausen
vom: 23.07.2010

Auf Einladung des Hausener Kultur- und Bürgervereins hielt Jörg Martin, seit knapp einem Jahr Archivar von Bad Krozingen ...WEITER



Sammler zur Geschichte und Gegenwart Zetels
vom: 23.07.2010

Bernd Harms ist Archivar der Gemeinde Zetel. Als er seine Tätigkeit vor vier Jahren aufnahm, fand er zwei Kartons mit Anmelderegistern und Ergebnissen einer Volkszählung. Heute platzt sein Büro i ...WEITER



Bibliothek des Siegburger Kreisarchivs schließt zeitweilig
vom: 23.07.2010

Die wissenschaftliche Bibliothek des Archivs des Rhein-Sieg-Kreises ist ab Montag, den 2. August 2010, wegen Reparaturarbe ...WEITER



VdA-Mitbegründer Moderhack verstorben
vom: 22.07.2010

Am 14. Juli 2010 verstarb im Alter von 102 Jahren Archivdirektor a.D. Dr. Richard Moderhack. Der am 14. Oktober 1907 in Berlin geborene Handwerkersohn studierte in sein ...WEITER



Landesarchiv Mecklenburg-Vorpommern kauft historische Postkartensammlung
vom: 21.07.2010

Das Landeshauptarchiv Schwerin hat mit Hilfe von Sparkassenstiftungen eine wertvolle private Sammlung historischer Postkarten aus Mecklenburg angekauft. Gezeigt würden 4.53 ...WEITER



Zehn Jahre Expo Hannover
vom: 21.07.2010

Das Stadtarchiv Hannover verlängert die Ausstellung "Über die Expo hinaus: Der Verein Global Partnership - Netzwerk für Kulturaustausch, nachh ...WEITER



Uni Münster zeigt die Bilder der Rektoren, Kanzler und Kuratoren seit 1945
vom: 21.07.2010

Die Rektorin der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, Professor Dr. Ursula Nelles, und der Uni-Kanzler Stefan Schwartze enthüllten 32 Porträts der Rektorinnen und Rektoren, Kanzler ...WEITER



AOK sichert historisches Schriftgut im Kreisarchiv Borken
vom: 21.07.2010

Einen auf den ersten Blick ungewöhnlichen Dokumentenschatz hat jetzt die AOK-Regionaldirektion Steinfurt/Borken an das Kreisarchiv Borken ...WEITER



Kooperation. Konkret. 2010 – Praxis einbinden und gewinnen!
vom: 20.07.2010

Auch in diesem Jahr schreibt die Medienberatung NRW den landesweiten Wettbewerb „Kooperation. Konkret.“ aus. ...WEITER



Archivpädagogische Angebote zum Thema Konservieren und Restaurieren von Kulturgut
vom: 19.07.2010

Im Rahmen des nordrhein-westfälischen Landeswettbewerbs „Archiv und Jugend“ ist ein Projekt entstanden, das sich mit den Aufgaben und Arbeitsweisen der Restaurierung in Archiven beschäftigt. Unter dem Titel „Geschichte in der Werkstatt“ haben Fachl ...WEITER



Worms präsentiert Stauferurkunde
vom: 18.07.2010

Das Stadtarchiv Worms verwahrt in seinen reichen Beständen eine Reihe wichtiger Urkunden der Stauferzeit. Stauferjahr ...WEITER



LVR unterstützt Stadtarchiv Köln
vom: 15.07.2010

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) fördert das Historische Archiv der Stadt Köln mit rund 100.00 ...WEITER



125 Jahre Stadtarchiv Karlsruhe
vom: 15.07.2010

Das Stadtarchiv Karlsruhe konnte am 10. Juli 2010 seinen 125. Geburtstag mit einem Festakt und der Herausgabe einer Festschrift "Stadtarchiv Karlsru ...WEITER



Kantonsübergreifendes Portal »Archives Online« gestartet
vom: 14.07.2010

Wer die Aktenbestände verschiedener Deutschschweizer Archive durchforsten will, kann dies ab sofort via Internet tun. Möglich macht dies die seit dem 12. Juli 2010 frei geschaltete Suchplattform www.archivesonline.org ...WEITER



München im Wandel
vom: 13.07.2010

Am Tag der Landesgeschichte 2010 beteiligt sich das Stadtarchiv München mit dem Projekt "Stadt im Wandel - Eine Erkundung am Beispiel der Schleißheimer Straße ...WEITER



Realschüler aus Herzebrock-Clarholz spielen Klostergeschichte
vom: 12.07.2010

Als Beitrag zum 1150-jährigen Jubiläum des Klosters Herzebrock haben am 7. Juli 2010 Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse der Von-Zumbusch-Realschule das Theaterstück ‚1803 – ...WEITER



BStU-Archiv in Gebärden
vom: 10.07.2010

Premiere im Archiv der Stasi-Unterlagen-Behörde in Berlin-Lichtenberg: Für eine Gruppe von sieben Gehörlosen fand am 2. Juli 2010 eine ...WEITER



Schülerpraktikum im Stadtarchiv Krefeld
vom: 09.07.2010

Die Stadt Krefeld ermöglicht immer wieder Schülerinnen und Schülern, in die Arbeit von Fachbereichen hineinzuschnuppern. In den vergangenen zwei Wochen konnte Svenja Henßen vom Ricarda-Huch-Gymnasium ...WEITER



Staatsarchiv und Schlossmuseum Gotha zeigen Plakat von 1856
vom: 08.07.2010

Das Thüringische Staatsarchiv Gotha und das Schlossmuseum Gotha zeigen ab dem 16. Juli 2010 ein ...WEITER



Stormarner Archive präsentieren sich auf dem SH-Archivtag
vom: 07.07.2010

Siebzehn Kommunalarchive befinden sich im Kreis Stormarn. Jede Stadt, jedes Amt und jede selbstständige Gemeinde hat ein eigenes Archiv. Das ist in Schleswig-Holstein so vorbildlich, da ...WEITER



Patrizierfamilie Krafft zurück am Ulmer Münster-Grundstein
vom: 06.07.2010

Die Stadt Ulm lud jetzt Nachkommen der Patrizierfamilie Krafft - einer der wenigen alten Patrizierfamilien, von denen heute Nachfahren leben - ins Ulmer Haus der Stadtgeschichte ...WEITER



Bewegte Bilder – Filme als historische Quellen. Tagungsbericht
vom: 05.07.2010

24. Archivpädagogenkonferenz in der Fachhochschule Potsdam in Kooperation mit dem Brandenburgischen Landeshauptarchiv Potsdam und der Stiftung Deutsches Rundfunkarchiv Potsdam-Babelsberg, Potsdam, 3. bis 5. Juni 2010

Bereits zum zweiten Mal n ...WEITER



Staatsarchiv Bremen erhält Bilder und Schriftgut von Willy Menz
vom: 04.07.2010

Das Staatsarchiv Bremen hat Bilder und Briefe des 1969 in Bremen gestorbenen Malers Willy Menz ...WEITER



Vereinbarung zwischen Tiroler Geschichtsverein und Südtiroler Landesarchiv
vom: 04.07.2010

Mit einer am 2. Juli 2010 von der Bozener Landesrätin Sabina Kasslatter Mur und dem Präsidenten des Tiroler Geschichtsvereins ...WEITER



Stadt Lahr digitalisiert umfangreiches Filmmaterial der 1930er Jahre
vom: 03.07.2010

In den 1930er Jahren seien in Lahr mehr als 20 Stunden Film über das Leben in der Stadt gedreht worden. Die Badische Zeitung habe gemeinsam mit dem Stadthistoriker Thorsten Mietzner ...WEITER



Weltmeisterliche Ausstellung im Landratsamt Rastatt
vom: 03.07.2010

Anlässlich der Fußballweltmeisterschaft 2010 stellt das Kreisarchiv Rastatt in den Schauv ...WEITER



Ein Blick hinter die Kulissen des Braunschweiger Stadtarchivs
vom: 02.07.2010

Ein Blick hinter die Kulissen des Stadtarchivs Braunschweig ist künftig an jedem ersten Dienstag im Quartal möglich: Das Stadtarchiv bietet vierteljährlich eine kostenlose öff ...WEITER



Uni Greifswald gedenkt der letzten Pommernprinzessin mit Croy-Fest
vom: 02.07.2010

Mit dem 30. Croy-Fest gedenkt die Universität Greifswald am 7. Juli 2010 Anna von Croy (1590 – 1660), der ...WEITER



Stadtarchiv Düsseldorf steht unter Wasser
vom: 02.07.2010

Besucher können nicht wie geplant seit Donnerstag das Düsseldorfer Stadtarchiv in seinem neuen Domizil nutzen. Grund ist nach Angaben der Stadtver ...WEITER



Die Anfänge der zivilen Luftfahrt in der DDR
vom: 01.07.2010

Aus Anlass der Gründung der Deutschen Lufthansa der DDR (DLH) im Mai 1955 und der Aufnahme ihrer Betriebstätigkeit zum 1. Juli 1955 hat das Bundesarchiv ...WEITER



»Grünes Licht« für Gründung der Stiftung »Stadtgedächtnis«
vom: 01.07.2010

Die Stiftung »Stadtgedächtnis« will sich künftig um die Wiederherstellung der nach dem Einsturz des Kölner Stadtarchivs geborgenen Archivalien kümmern. Die Lan ...WEITER



Stadtarchiv Tettnang und Montort-Museum erfreuen sich großer Beliebtheit
vom: 01.07.2010

Der Verwaltungsausschuss der Stadt Tettnang konnte sich in seiner letzten Sitzung selbst ein Bild vom Stadtarchiv Tettnang ...WEITER



Die Debatten um einen Mathematiklehrplan in Westfalen 1834
vom: 30.06.2010

Die neu erschienene Buch "Die Debatten um einen Mathematiklehrplan in Westfalen 1834" von Gert Schubring ist eine regionale Sozialgeschichte der Einführung von Mathematik als Hauptfach, so der Untertitel und analysiert und dokumentiert da ...WEITER



Stadtarchiv Düsseldorf hat neue Heimat
vom: 30.06.2010

Was lange währt, wird manchmal richtig gut - 13,5 Kilometer Akten, Bücher, Pläne, Plakate, Fotos und anderes Sammlungsgut, insgesamt über 700.000 Einzelstücke, haben in der "Alten Paketpost" an der Worringer Straße 140 in Düsseldorf ein neues Zuhau ...WEITER



Jüdische Genealogie im Archiv, in der Forschung und in Netzwerken
vom: 29.06.2010

Das Landesarchiv NRW Abteilung Ostwestfalen-Lippe (Detmold) veranstaltet am 1. September 2010 zum 7. Mal das Detmolder Sommergespräch. ...WEITER



Neu-Ulmer Stadtarchiv mangelt es an allem
vom: 28.06.2010

Im Stadtarchiv Neu-Ulm gibt es viel historisches Material, sogar viel mehr als allgemein vermutet. Doch es fehlt dem Archiv an Personal, an Ze ...WEITER



Vietnamesische Vertragsarbeiter in der DDR - Jugendliche erforschen Archivmaterial
vom: 25.06.2010

Was zog einst tausende Vietnamesen für ein Leben als Vertragsarbeiter in die DDR und wie leben sie heute? Wie kann deren Geschichte auf anschauliche Weise an Jugendliche vermittelt werden? Und welche Rolle spielen Archive in diesem Zusammenhang? Di ...WEITER



Archiv und Wirtschaft 2/2010
vom: 24.06.2010

Die neue Ausgabe der Zeitschrift "Archiv und Wirtschaft" (Heft 2/2010) enthält unter anderem Beiträge zum Niedersächsischen Wirtschaftsarchiv und z ...WEITER



Plan Wiens von 1547
vom: 23.06.2010

Einige Jahre nach der Türkenbelagerung von 1529 fertigte der Steinmetzmeister Bonifaz Wolmuet einen Grundrissplan von Wien an. Dieser Plan, der 1547 fertiggestellt wurde, zeigt die Stadt innerhalb der mittelalterlichen Ringmauer sowie die direkte U ...WEITER



Italienische Einrichtungen der Wissenschaft und Kultur von massiven Kürzungen bedroht
vom: 22.06.2010

Zahlreiche italienische Einrichtungen der Wissenschaft und Kultur kämpfen derzeit um ihre Existenz. Art. 7, Abs. 24, der kürzlich im italienischen Gesetzblatt unter dem Titel "Sofortmaßnahmen zur Finanzstabilisierung und wirtschaftlic ...WEITER



Ausstellung zu mittelalterlicher Liturgie als Einbandmakulatur
vom: 21.06.2010

Als im Herzogtum Württemberg nach 1534 die Reformation eingeführt und die Klöster aufgehoben wurden, waren auch die alten liturgischen Bücher für den Gottesdienst, für Gebet und Gesang nutzlos geworden. Der wertvolle Beschreibstoff, das beschriftet ...WEITER



Im Alten Neues über Königsbrunn entdecken
vom: 20.06.2010

Über die Königsbrunner Stadtarchivarin Susanne Lorenz und ihr Tätigkeitsfeld berichtet die Augsburger Allgemeine. Seit 2001 betreut die 39-jährige Absolventin der bayerischen Archivschule das Stadtarchiv Königsbrunn ...WEITER



Kommunalarchive im Kreis Olpe
vom: 19.06.2010

Anlässlich der Verabschiedung von Dieter Tröps, Kreisarchivar in Olpe und Leiter des Geschäftsstelle des Olper Kreisheimatbundes ...WEITER



Große Resonanz auf Archivpädagogenkonferenz
vom: 19.06.2010

Vom 3. bis 5. Juni 2010 fand in Kooperation mit dem Brandenburgischen Landeshauptarchiv in der FH Potsdam ...WEITER



Ehemaliger Leiter des Historischen Archivs Köln verstorben
vom: 19.06.2010

Am 11. Juni 2010 verstarb der langjährige Leiter des Historischen Archivs der Stadt Köln, Dr. Hugo Stehkämper ...WEITER



Westfälische Archivpflegetagung zu Gast in Olpe
vom: 18.06.2010

Die diesjährige Archivpflegetagung der Evangelischen Kirche von Westfalen fand auf Einladung der Evangelischen Kirchengemeinde am 16. Juni 2010 in Olpe statt. 35 haupt- und ...WEITER



70. Südwestdeutscher Archivtag in Müllheim
vom: 17.06.2010

Sie kommen vor allem aus Baden-Württemberg, aber auch aus Bayern, Frankreich und der Schweiz: Rund einhundert Archivarinnen und Archivare aus kommunalen, kirchlichen, Universitäts- und Landesarchiven treffen sich am 18./19. Juni 2010 zum 70. Südwestdeutschen Archivtag in Müllheim ...WEITER



Eine Frage des Standorts in Dülmen
vom: 16.06.2010

Der Kulturausschuss der Stadt Dülmen beschäftigte sich am 15. Juni 2010 mit möglichen Standorten für ein neues Stadtarchiv Dülmen. Ein beauftragter Architekt aus Mü ...WEITER



Archiv als Gedächtnis der Stadt Göppingen
vom: 15.06.2010

Eine neue Ausstellung im Museum im Storchen gewährt Einblicke in die "Gedächtnis-Leistungen" des Stadtarchivs Göppingen ...WEITER



Römergrab im Kölner Stadtarchiv-Krater
vom: 14.06.2010

An der Stelle des eingestürzten Stadtarchivs in Köln ist per Zufall ein Römergrab entdeckt worden. In etwa neun Metern Tiefe wurden Sc ...WEITER



Konferenz Nikita Chruschtschow auf Staatsbesuch in Österreich 1960
vom: 13.06.2010

Im Sommer 1960 reiste der sowjetische Partei- und Regierungschef Nikita S. Chruschtschow (Chruscev) auf Einladung des österreichischen Bundeska ...WEITER



Historisches Erbe im Frankfurter Karmeliterkloster erstrahlt in neuem Glanz
vom: 11.06.2010

Frankfurt am Main hat ein "neues" Institut für Stadtgeschichte im Karmeliterkloster. Kulturdezernent Felix Semmelroth und Hausherrin Evelyn Brockhoff stellen e ...WEITER



Soester Notfallverbund
vom: 11.06.2010

Als Folge des Kölner Archiveinsturzes berieten jetzt Archivarinnen und Archivare aus dem Kreis Soest im Alten Rathaus von Rüthen über einen Notfallplan. Beatrix Pusch, Sprecherin des Arbeitskreises der kommunalen Archivare im Kreis Soest, konstatie ...WEITER



Allmendinger Urkundenregesten
vom: 10.06.2010

Am 8. Juni 2010 wurde im Schloss Allmendingen ein Buch der Öffentlichkeit vorgestellt, das tiefe Einblicke in die Geschichte der Region ermöglicht. Auf 299 Seiten finden sich die wissenschaftlich aufgearbeiteten Regesten des Archivs der Freiherren ...WEITER



Freitaler Aktenfund gesichtet
vom: 10.06.2010

Bei der Sanierung der alten Niederpesterwitzer Schule (ehemaliges Kreisarchiv) war der Eigentümer im Herbst 2009 auf ein zugemauertes Plumpsklo gestoßen. Darin lagerten 26 laufende Meter Akten vom Rat des Kreises Freital. Neben belanglosen Verwaltu ...WEITER



30 Jahre Stadtarchiv Mülheim an der Ruhr
vom: 09.06.2010

Am 9. Juni 1980, vor 30 Jahren, wurde das Stadtarchiv Mülheim an der Ruhr eröffnet. Der damalige Archivleiter Kurt Ortmanns konnte als erste - geladene - Gäste, Ver ...WEITER



Hauptausschuss beschloss Bergung für die restlichen Kölner Archivalien
vom: 07.06.2010

Auf ungefähr zehn Prozent schätzt die Kölner Archivverwaltung den Anteil an Archivalien des eingestürzten Historischen Archivs der Stadt Köln ...WEITER



Ausstellung »Bergfremd(e) - Ausländer im Ruhrbergbau«
vom: 06.06.2010

Die "local-hero-Woche" für die Stadt Gelsenkirchen ...WEITER



Geheimschutz transparent? Verschlusssachen in staatlichen Archiven. Tagung im Landesarchiv NRW Abteilung Rheinland
vom: 02.06.2010

Über 70 Vertreter aus Verwaltung, Forschung und Archiven kamen am 1. Juni 2010 in der Abteilung Rheinland des Landesarchivs Nordrhein-Westfalen ...WEITER



Erfolgreicher Vorarlberger Archivtag in St. Gerold
vom: 02.06.2010

"Digitale Projekte in Archiven" wurden kürzlich beim 20. Vorarlberger Archivtag vorgestellt. Die Propstei St. Gerold im Großen Walsertal bot einen besonders attraktiven Rahmen für diese traditionelle Informations- und Bildungstagung, die ...WEITER



Wien vergibt Preis für Stadtgeschichtsforschung
vom: 02.06.2010

Anlässlich der Pensionierung des langjährigen Wiener Archivdirektors Univ.-Prof. Dr. Ferdinand Opll hat die Stadt Wien einen Preis für hervorragende Leistungen auf dem Ge ...WEITER



Mülheimer Postkartensammlung fürs Archiv
vom: 01.06.2010

Das Schönste aus Mülheim zeigen die Postkarten von Heinz Hohensee. Wichtiger noch ist aber der dokumentarische Wert der Sammlung von mehr al ...WEITER



Weitere Bergung in Köln steht bevor
vom: 31.05.2010

Der vergangene kalte Winter machte lange Zeit die weitere Sicherung der Einsturzgrube des Kölner Stadtarchivs unmöglich. Inzwischen ist die Böschung, die ...WEITER



Teure Indiskretion bei NRW-Landesarchiv-Planung?
vom: 29.05.2010

Am 12. April 2010 stellte ein Frankfurter Detektiv Strafantrag bei der Staatsanwaltschaft Duisburg, um seinem Verdacht auf Betrug zum Nachteil des Landes NRW und zum Nachteil der Sta ...WEITER



Cartoonlobby präsentiert Klassiker der ostdeutschen Karikatur in Lübben
vom: 28.05.2010

Derzeit zeigt die „Vertikale Galerie“ im Landratsamt Lübben elf der besten Zeichnerinnen und Zeichner aus dem Umfeld der Satirezeitschrift für Humor und Satire »Eulenspiegel« ...WEITER



Stadtarchivführung für Hörbehinderte
vom: 27.05.2010

Das Stadtarchiv Münster bietet gehörlosen und schwerhörigen Menschen eine Führung an. Der informative Gang durch das „Gedächtnis der Stadt“ beginnt am Dienstag, 1. Juni, um 18 Uh ...WEITER



Stadtarchiv Krefeld zeigt noch bis zum 4. Juni Gerstein-Ausstellung
vom: 26.05.2010

Das Stadtarchiv Krefeld zeigt noch bis zum 4. Juni 2010 die Ausstellung „Kurt Gerstein – Widerstand in SS-Uniform“. Gerstein ...WEITER



Im Stadtarchiv Marbach wird es bald zu eng
vom: 26.05.2010

Man sei derzeit beinahe mehr mit der Zukunft als mit der Vergangenheit beschäftigt, sagte der Marbacher Stadtarchivar Albrecht Gühring bei der Vorstellung seines Jahresberichts 2009 im Verwaltungsausschuss. Grund dafür ist, dass einige Bestände im ...WEITER



Verlassenschaftsabhandlung von Gustav Mahler (1911) in Wien
vom: 25.05.2010

Vor 150 Jahren, am 7. Juli 1860, wurde in Kalischt, Böhmen, der berühmte Komponist Gustav Mahler geboren. Er war ein bedeutender Vertreter der Spätromantik und beeinflusste ...WEITER



Grünes Licht für Digitales Landesarchiv Baden-Württemberg
vom: 20.05.2010

Der Ministerrat hat am 18. Mai 2010 grünes Licht für den Aufbau des "Digitalen Landesarchivs Baden-Württemberg" gegeben. In dem neu etablierten Aufgabenbereich des Landesarchivs werden digital entstandene Dokumente unterschiedlichster For ...WEITER

---

Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.): info@augias.net
Historischer RückKlick: 9. März 1839: Preußen erlässt 'Regulativ über die Beschäftigung jugendlicher Arbeiter' - Kinderarbeit in Bielefeld
Archivnachrichten Nr. 48
ARCHIVAR Heft 1 / 2014
7. Tag der Archive am 8. und 9. März 2014
Weiter...
Archiv von Siegfried Lenz ans Deutsche Literaturarchiv Marbach
Siegfried Lenz hat sich entschlossen, sein persönliches Archiv dem Deutschen Literaturarchiv Marbach... WEITER
Spezialinventar zu Mecklenburgs Flüssen, Kanälen, Seen und der Ostsee
Das Land Mecklenburg wird von zahlreichen Flüssen durchzogen, von Menschen geschaffene Kanäle ... WEITER
Kreisbibliographie des Enzkreises jetzt online
Wann entstand mein Heimatdorf? Welche Vereine feierten Jubiläum? Woher bekommt man Informationen über den Enzkreis? Antworten auf diese und ähnliche Fragen gibt die nun fertig gestellte "Kreisbibliographie für den Enzkreis"... WEITER
Menschen im Krieg 1914-1918 am Oberrhein
Das Landesarchiv Baden-Württemberg und die Archives Départementales du Haut-Rhin präsentieren die erste deutsch-französische Gemeinschaftsausstellung zum Ersten Weltkrieg am Oberrhein: Menschen im Krieg am Oberrhein - Vivre en temps de guerre des deux côtés du Rhin 1914-1918... WEITER
Bundesarchiv Koblenz gibt die letzten gefriergetrockneten Akten zurück an Köln
Fünf Jahre nach dem Einsturz des Historischen Archivs der Stadt Köln ist mit Unterstützung des Bundesarchivs... WEITER
Iffland-Nachlass kehrt nach Berlin zurück
Der Nachlass des bedeutenden Theatermachers, Schauspielers und Intendanten August Wilhelm Iffland (1759-1814) kehrt nach Berlin zurück. Das Land Berlin er... WEITER
Archiv und Wirtschaft 1/2014
In Kürze erscheint Ausgabe 1/2014 der vierteljährlich erscheinenden Fachzeitschrift "Archiv und Wirtschaft", die von der Vereinigung deutscher Wirtschaftsarchivare e.V.... WEITER
Wettbewerb Kooperation. Konkret. 2014
Seit 2007 schreibt die Medienberatung NRW jährlich den Wettbewerb "Kooperation. Konkret."... WEITER
Magdeburger Tagung zur Etablierung der NS-Herrschaft in den Provinzen
Crowdsourcing-Projekt zur elektronischen Erfassung baden-württembergischer Kriegsgräberlisten
Feldpostkarten-Ausstellung in Heiligenstadt zum Ersten Weltkrieg
Kasseler Handreichung zur kirchlichen Archivpflege
Nachfolge im Stadtarchiv Ludwigsburg geregelt
Crowdsourcing-Projekt. Ungeklärte Provenienz von Urkunden aus dem 12. bis 19. Jahrhundert
Blockentsäuerung im Rahmen der NRW-Landesinitiative Substanzerhalt 2014
Partituren aus dem Internierungslager Ruhleben im Hessischen Hauptstaatsarchiv entdeckt
Duisburger Tag der Archive im Landesarchiv
Fünf Jahre nach dem Einsturz des Historischen Archivs gedenkt Köln der Opfer
Tag der Archive 2014 im Kreis Steinfurt

Weitere Nachrichten...