Plan Wiens von 1547

Einige Jahre nach der Türkenbelagerung von 1529 fertigte der Steinmetzmeister Bonifaz Wolmuet einen Grundrissplan von Wien an. Dieser Plan, der 1547 fertiggestellt wurde, zeigt die Stadt innerhalb der mittelalterlichen Ringmauer sowie die direkte Umgebung. Auch die – großteils erst geplanten – neuzeitlichen Befestigungsanlagen, die die Stadt vor neuerlichen Angriffen schützen sollten, sind im Plan bereits eingezeichnet. Die Federzeichnung mit den Maßen 192 x 233 cm wird heute im Wien Museum aufbewahrt. Da das Original heute schlecht lesbar ist, wird für eingehende Studien häufig eine Reproduktion aus dem 19. Jahrhundert verwendet. Durch seine prachtvollen Farben und seine Detailgenauigkeit ist dieser Plan nicht nur von großem Wert für die Forschung, sondern auch ein ästhetisch ansprechendes Kunstwerk. Heute wird dieses Stück im Wiener Stadt- und Landesarchiv verwahrt.

\"Plan

Weitere Informationen zum Plan: www.wien.at/kultur/archiv/geschichte/zeugnisse/wolmuet.html

Ausstellung zur Nutzung der Flächen vor den Stadtmauern
In der Kleinausstellung "Von der Gstätten zum Stadtpark. Zur Nutzung der Flächen vor den Wiener Stadttoren vom 16. bis zum 19. Jahrhundert" werden die unterschiedlichen Nutzungen des Glacis anschaulich präsentiert. Als Grundlage dient das umfangreiche Kartenmaterial des Wiener Stadt- und Landesarchivs. Die Ausstellung ist vom 4. Juni bis 1. Oktober 2010 im Foyer des Archivs zu den Öffnungszeiten zu besuchen. Der Eintritt ist kostenlos, ein Katalog zur Ausstellung liegt zur freien Entnahme auf.

Information zur Ausstellung, Anfahrtsweg und Öffnungszeiten: www.wien.at/kultur/archiv/veranstaltungen/glacis.html

Kontakt:
Magistratsabteilung 8
Wiener Stadt- und Landesarchiv
Guglgasse 14, 5. Stock, Top 508
Eingang: Gasometer D (Zugang von Gasometer A)
1110 Wien
Telefon +43 1 4000 84808
Fax +43 1 4000 84809
post@ma08.wien.gv.at
www.archiv.wien.at

Quelle: Stadt Wien, Pressemitteilung, 23.6.2010

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top