Neues Stadtarchiv für Erlangen

Am 21.10.2011 wurde das Stadtarchiv Erlangen neu eröffnet. In einem Teil des bedeutendsten Gebäudes der Erlanger Industriekultur, im so genannten Museumswinkel zwischen Luitpold- und Gebbertstraße, ist das Archiv nunmehr untergebracht. Die Stadt Erlangen hatte den Gebäudekomplex im Jahr 2000 von Siemens geschenkt bekommen.

Durch das Einbringen von Stahlträgern im Boden wurde die Tragfähigkeit des neuen Archivgebäudes auf 1,2 Tonnen pro Quadratmeter erhöht. 15 Kilometer Regalfläche sollen dem Archivgut eine Zuwachsfläche für die kommenden 15 bis 20 Jahre bieten. Insgesamt kostete das neue Stadtarchiv Erlangen 6,6 Millionen Euro.

Die Archivbestände beinhalten unter anderem rund 5.000 laufende Fachbodenmeter Akten, 15.100 Urkunden und eine Archivbibliothek mit 25.000 Bänden. Hinzu kommen archivische Sammlungen mit etwa 125.000 Plakaten, Fotos, Postkarten oder Graphiken sowie um die 3.800 Pläne und Karten. Bislang waren die Bestände zum Teil unter klimatisch problematischen Bedingungen auf mehrere Lagerorte innerhalb der Stadt verteilt.

Link:
O-Ton: www.frankenfernsehen.tv/default.aspx?ID=12149&showNews=1055116&newVideo=0

Kontakt:
Stadtarchiv Erlangen
Cedernstraße 1
91054 Erlangen
Tel+49 (0) 9131 86-2219
Fax+49 (0) 9131 86-2876

Quelle: Franken Fernsehen, 21.10.2011; BR online, 21.10.2011

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top