Heimatforscher-Nachlass soll im Stadtarchiv Aachen bleiben

Das Stadtarchiv Aachen kann demnächst offiziell eine Schenkung aus dem Nachlass des Aachener Heimatforschers Prof. Dr. Wilhelm (Will) Herrmanns entgegen nehmen. So lautet zumindest die Empfehlung, die der Kulturausschuss in seiner Sitzung vom 3. Februar dem Rat der Stadt Aachen mit auf den Weg geben wird.

Professor Dr. Will Herrmanns (1885-1958) war Journalist und Schriftsteller, Dozent (ab 1925) und außerplanmäßiger Professor (1935-1948) für Zeitungskunde an der TH Aachen, Leiter des Zeitungsmuseums (1929-1952), Direktor der Presse- und Werbeamts der Stadt Aachen (1928-1944), sowie ab 1947 Dozent an der Aachener Journalistenschule. Gleichzeitig gilt er als bedeutender Mundartdichter sowie Gründer und maßgeblicher Motor des «Öcher Schängche».

Sein Nachlass, der bereits leihweise im Stadtarchiv hinterlegt ist und dort gesichtet wird, umfasst eigene Manuskripte zur Aachener Geschichte, aber auch seltene historische Einzeldruckschriften. Den mundartlichen Teil machen Einzelgedichte und Prosa von Will Herrmanns selbst aus, aber auch die Dichtung anderer Aachener Mundartautoren in Form von Zeitungsausschnitten, Manuskripten, kleinen Büchern und Broschüren. Außerdem gehören zu diesem Teil sämtliche Vorarbeiten Herrmanns zu seinem Wörterbuch der Aachener Mundart.

Der puppenspielerische Teil enthält neben Zeitungsartikeln zum Puppenspiel vor allem die Texte der Theaterstücke, die Hermanns für das Öcher Schängche schrieb. Ergänzt wird der Nachlass durch Bücher von Herrmanns sowie Buchpublikationen von befreundeten Autoren.

Der Nachlass soll nach Mitteilung des städtischen Pressebüros im Stadtarchiv als in sich geschlossener, ungeteilter Bestand bewahrt und nach seiner Erschließung interessierten Bürgern zu Forschungszwecken zugänglich gemacht werden.

Kontakt:
Stadtarchiv Aachen
Postadresse: 52058 Aachen
Hausadresse: Fischmarkt 3, 52062 Aachen
fon: +49 / (0)241 / 432-4502
fax: +49 / (0)241 / 432-4599
stadtarchiv@mail.aachen.de

Quelle: Aachener Zeitung, 29.1.2004

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top