Bottrop am Tag der Archive

Wenn am 1. März 2008 bundesweit der \“Tag der Archive\“ stattfindet, dann nutzt auch das Bottroper Stadtarchiv die Gelegenheit, um sich und seine Bestände der breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Von 11 bis 15 Uhr sind die Türen zum Stadtarchiv im Kulturzentrum August Everding an der Blumenstraße weit geöffnet. Führungen durch die Archivräume und Präsentationen der Archivbestände bieten Einblicke in das \“Gedächtnis der Stadt\“. 

Darüber hinaus wird ein interessantes Programm geboten: Der \“Tag der Archive\“ steht unter dem Motto \“Heimat und Fremde\“ – und so wird der Historiker Andreas Kamp ab 11.15 Uhr in Bottrop ein Referat über die Zuwanderung oberschlesischer Bergleute im 19. Jahrhundert halten. Yasar Yardim, der als 16-Jähriger ins Ruhrgebiet kam und lange Jahre im Bergbau arbeitete, wird ab 11.45 Uhr die Situation der türkischen Gastarbeiter zu Beginn der 1960er-Jahre aus seiner eigenen Erfahrung schildern. 

Ab 14 Uhr steht das Thema \“Der Ruhrkampf. Franzosen und Belgier im Ruhrgebiet 1921-1925\“ mit einer Vorführung des Filmes \“La Bataille de la Ruhr\“ auf dem Programm. Außerdem gibt es Führungen durch die Räume des Stadtarchivs Bottrop, historischer Dokumente und Fotos zum Thema „Heimat und Fremde\“ werden präsentiert stadtgeschichtliche Veröffentlichungen des Stadtarchivs verkauft.

Kontakt:
Stadtarchiv Bottrop 
Heike Biskup
Blumenstraße 12-14
Tel.: 02041/703754
Fax: 02041/703833 
stadtarchiv@bottrop.de

Quelle: Pressedienst der Stadt Bottrop, Pressemitteilung, 15.2.2008

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top