Im Kreisarchiv Soest auf Entdeckungsreise

Bundesweit findet am Samstag, 1. März 2008, bereits zum vierten Mal der \“Tag der Archive\“ statt. An diesem Termin laden mehrere hundert dieser Einrichtungen zu einer Entdeckungsreise in ihre Häuser ein. Im Kreisarchiv Soest wird der Tag der offenen Tür um 10 Uhr durch Landrätin Eva Irrgang eröffnet. Führungen durch das Kreisarchiv Soest, auch durch die ansonsten nicht zugänglichen Magazin- und Sammlungsräume sowie die Archivbibliothek, finden um 11 Uhr und um 14 Uhr statt.

\“Wir möchten an diesem Tag der interessierten Öffentlichkeit die derzeitigen Arbeitsschwerpunkte des Kreisarchivs vorstellen\“, lädt die Leiterin des Kreisarchivs Soest, Beatrix Pusch ein. Dazu gehöre die Entsäuerung von Archivgut. \“Papier zerfällt, in Archiven und Bibliotheken tickt eine Zeitbombe.

Damit es auch in Zukunft noch möglich sein wird, in Akten aus der Zeit der Weimarer Republik oder aus den Kriegs- und Nachkriegszeiten zu forschen, muss dieses Papier aufwendig entsäuert werden\“, erläutert Pusch. Das Kreisarchiv nehme als Unterzentrum an der nordrhein-westfälischen Landesinitiative \“Substanzerhalt des historischen Erbes\“ teil und werde am Tag der Archive die ersten Ergebnisse der Entsäuerung von Akten vorstellen.

Doch der Blick geht nicht nur zurück. Ein Zukunftsthema im Archivwesen ist das Bereitstellen von Findmitteln im Internet. In diesem Zusammenhang gibt Landrätin Irrgang den Startschuss für den Internetauftritt des Kreisarchivs. Im Rahmen des Landesportals "Archive.nrw.de" werden im Netz die überarbeitete Beständeübersicht des Kreisarchivs, erste Findbücher und der nun von jedermann einsehbare Online-Katalog der Archivbibliothek, die 20.000 Bände vorwiegend heimatgeschichtlicher Literatur umfasst, präsentiert.

Passend zum Motto des Tags der Archive \“Heimat und Fremde\“, erinnert das Kreisarchiv außerdem in einer kleinen Archivalienausstellung an die kanadischen Soldaten, die von 1953 bis 1970 im Kreis Soest stationiert waren. Auch ein filmisches Zeugnis dieser Zeit, die NATO-Truppenparade 1966 in Soest, wird gezeigt.

Kontakt:
Kreisarchiv Soest
Sigefridwall 20
59494 Soest
Tel.: 02921-302960
Fax: 02921-302944
Kreisarchiv@kreis-soest.de

Quelle: Kreis Soest, Presseinfo, 22.2.2008; Mailingliste Westfälische Geschichte, 22.2.2008

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top