Neuer Professor für Archivwissenschaft an der FHP

Zum 1. April 2015 begrüßt die Fachhochschule Potsdam Dr. Michael Scholz als Professor für Archivwissenschaft. Scholz wird sein Fach in den Bachelorstudiengängen des Fachbereiches Informationswissenschaften, insbesondere im Bachelorstudiengang Archiv, im Weiterbildungs-Masterstudiengang Archivwissenschaft und im konsekutiven Masterstudiengang Informationswissenschaften in Forschung und Lehre vertreten. Die Übergabe der Ernennungsurkunde findet am 26. März 2015 im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur in Potsdam statt.

Dr. Michael Scholz, geboren 1962 in Ebstorf in Niedersachsen, schloss 1989 sein Studium der Geschichte und Lateinischen Philologie an der Universität Göttingen mit der Ersten Staatsprüfung für das Lehramt an Gymnasien ab. 1990 folgte die Dissertation zum Thema „Die Residenz der Erzbischöfe von Magdeburg in Halle in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts“. Von 1994 bis 1996 absolvierte Michael Scholz die Ausbildung als Archivreferendar am Brandenburgischen Landeshauptarchiv in Potsdam und der Archivschule Marburg, die er mit der archivarischen Staatsprüfung abschloss. Seit 1996 arbeitete er als wissenschaftlicher Archivar im Brandenburgischen Landeshauptarchiv; seit 2005 als Leiter der Landesfachstelle für Archive und öffentliche Bibliotheken im Brandenburgischen Landeshauptarchiv. Als Referatsleiter war er im Querschnittbereich für Benutzung, archivische Grundsatzfragen und Ausbildung zuständig. Zu seinen Aufgaben gehörten Konzeptentwicklung, die Unterstützung bei der Bearbeitung von Rechtsgrundlagen, Fragen des Archivmanagements und der Personalentwicklung ebenso wie die „klassischen“ archivischen Felder der Übernahme, Bewertung, Bestandserhaltung, Benutzung und Öffentlichkeitsarbeit. Seit 2006 hatte Michael Scholz verschiedene Lehraufträge an der Fachhochschule Potsdam im Fachbereich Informationswissenschaften für das Fach Archiv- und Informationsrecht in der Fernweiterbildung, dem berufsbegleitenden Masterstudiengang Archivwissenschaft sowie im Bachelor-Studiengang Archiv.

„Die Tätigkeit in der Landesfachstelle für Archive und öffentliche Bibliotheken als einer spartenübergreifenden Einrichtung hat mir gezeigt, dass ein Blick über die engen Spartengrenzen angesichts aktueller Entwicklungen insbesondere im Bereich der Digitalisierung dringend erforderlich ist. Ebenso erforderlich ist aber meiner Auffassung nach auch ein solides fachliches Standbein in der eigenen Sparte, um deren Spezifika in die übergreifende Diskussion einbringen zu können“, erläutert Dr. Micheal Scholz sein Engagement. „Das Konzept des Fachbereichs Informationswissenschaften bietet hierfür eine gute Grundlage. Nach 18 Jahren in der archivarischen Praxis verbinde ich mit meiner Professur die Hoffnung, mich einerseits stärker als bisher inhaltlichen Problemen widmen zu können, andererseits aber auch archivwissenschaftliche Forschung und archivarische Ausbildung sowie archivische Praxis besser zusammenbinden zu können.“

Kontakt:
Fachhochschule Potsdam
Fachbereich Informationswissenschaften
Friedrich-Ebert-Straße 4
14467 Potsdam
scholz@fh-potsdam.de
www.fh-potsdam.de/studieren/informationswissenschaften/

Quelle: FH Potsdam, Presseinformation, 25.3.2015

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top