Gemeinde verordnet Gräfelfinger Archiv »Schwerpunkte«

Ein Organisationsgutachten für die Bereiche der Gräfelfinger Gemeindeverwaltung hat ergeben: Die Archivmitarbeiter haben sich zu viel vorgenommen, um die Aufgaben in absehbarer Zeit zu bewältigen. Und mehr Geld als bisher wird es nicht geben – ganz im Gegenteil. 48.000 Euro pro Jahr kostet die Archivtätigkeit die Kommune derzeit, was als zu viel angesehen wird. 

Um den Betrag zu reduzieren, brauche das Archiv \“Schwerpunkte\“. Im Wesentlichen wird sich das ohnehin auf drei Personen verkleinerte Team um Archivarin Friederike Tschochner demnächst nur noch mit dem Erfassen und Archivieren der Presseartikel und der Archivierung der Gemeindeakten beschäftigen – ein harter Schnitt. Gesellschaftlich wertvolle Tätigkeiten wie die Arbeit mit Schülern und Befragung von Zeitzeugen gehören bald der Vergangenheit an. 

Als Tschochner den Gemeinderäten im Ausschuss für soziale Angelegenheiten, Schule, Kultur und Sport berichtete, an wie vielen Projekten sie parallel arbeite und was alles geplant sei, gab es ein staunendes Raunen. Etwa 150 Zeitzeugen wurden befragt und ihre Berichte protokolliert. Das Archiv beantwortete 2004/05 Rechercheanfragen zu 147 Themen, organisierte drei Ausstellungen, sicherte alte Schmalfilme und Videos auf neuen Kopien, unterstützte den Schulunterricht, es macht Öffentlichkeitsarbeit, bearbeitet einen Teil der 53 Ordner umfassenden Ortsgeschichtssammlung, erschließt und ergänzt den Dia-, Foto-, Plan- und Kartenbestand, führt die Pressesammlung fort, wertet auf Gräfelfing bezogene Urkunden im Staatsarchiv aus und plant zukünftige Arbeiten, darunter zwei Ausstellungen.

Die Fülle der Tätigkeiten soll nun gezielt ausgedünnt werden. Und um nicht nur die Kosten-, sondern auch die Einnahmenseite etwas zu verbessern, sollen künftig Recherchen und Auskünfte für Bürger kostenpflichtig werden. Einen Kostenrahmen will die Verwaltung noch ausarbeiten. Die Gemeinderäte billigten die Vorschläge ohne Gegenstimme.

Kontakt:
Gemeindearchiv Gräfelfing
Friederike Tschochner
Ruffiniallee 2 
82166 Gräfelfing 
Postfach 1209 
82154 Gräfelfing 
Tel. 089/858274 
F.Tschochner@gmx.de

Quelle: Martin Schullerus, Marktplatz Oberbayern, 23.6.2005

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top