Nachrichten aus dem Stadtarchiv Gera 3/2018

Unter dem Titel „Nachrichten aus dem Stadtarchiv Gera“ informiert das Stadtarchiv Gera vierteljährlich über aktuelle Herausforderungen und historische Themen rund um eigene Arbeit.

Der dritte Informationsbrief des Stadtarchivs Gera im Jahr 2018 informiert u.a. über den Namenspatron der von Wiese-Stiftung, Dr. Georg Walter Vincent von Wiese (1769-1824), und dessen testamentarisch festgelegtes Stiftungskonzept.

Darüber hinaus gehen die aktuellen „Nachrichten aus dem Stadtarchiv Gera“ 3/2018 auf eines der ältesten Volksfeste Thüringens ein – das in Gera ab dem Jahr 1724 begangene „Vogelschießen“. Eine kuriose Begebenheit ereignete sich im Jahr 1873, als der „Schah von Persien“ diese Geraer Feierlichkeit besuchte.

Abb.: von links nach rechts: Restaurateur Hermann Jahn (auch „Vater Jahn“ genannt), Konditor und später Restaurateur Hermann Hammer als der „Schah von Persien“, Kürschner und später ebenfalls Restaurateur Bernhard Hauser am 25. Juli 1873 (Photographie Carl Falke, Stadtarchiv Gera, Materialsammlung Nr. 279)

Um einen Eindruck davon zu vermitteln, wie ausschweifend das Vogelschießen in Gera und Umgebung in den Monaten Juni bis August begangen wurde, werden – exemplarisch für den Jahrgang 1856 – die einzelnen Feste in Gera und den umliegenden Orten ermittelt.

Schließlich berichtet ein letzter Beitrag des Informationsbriefes über die Erschließungsarbeiten am Nachlass des ehemaligen Geraer Oberbürgermeisters Horst Pohl (1923-2013), der von 1962 bis 1988 amtierte.

Kontakt:
Stadtarchiv Gera
Gagarinstraße 99/101
07545 Gera
Tel. 0365/838-2140 bis 2143
stadtarchiv@gera.de
www.gera.de/stadtarchiv

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top