Reichstag in Worms begann vor 500 Jahren

Am 27./28. Januar 1521 begann der erste Reichstag des neuen, jungen Kaisers Karl V. (1500-1558) aus dem Hause Habsburg. Bereits seit Herbst 1520 bereitete sich die in der Austragung derartiger Großveranstaltungen erfahrene Reichsstadt Worms auf das Ereignis vor und Ende Januar war es dann soweit. Sicher konnte kaum einer der Zeitgenossen ahnen, welche Bedeutung gerade dieser Reichstag in der weiteren deutschen und europäischen Geschichte erlangen würde.

Abb.: Stadtansicht um 1550, Stadtarchiv Worms Abt. 170/35 Nr. 4

Um zu verdeutlichen, welchen Stellenwert das Ereignis für die Stadt Worms und ihre Obrigkeit, den Rat, hatte, stellt das Stadtarchiv Worms jetzt auf seiner Homepage einen kürzlich erschienenen, reich bebilderten Beitrag seines Leiters Dr. Gerold Bönnen über die Stadt als Austragungsort des Reichstags von 1521 online zur Verfügung, der gerade im Druck in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift „Der Wormsgau“ (Bd. 36, 2020) erschienen ist.

Auch im weiteren Jubiläumsjahr 2021 wird das Stadtarchiv Worms immer wieder hier Dokumente und Hintergrundinformationen präsentieren – der Reichstag hat sich selbstverständlich auch in den Beständen des „Gedächtnisses der Stadt“ niedergeschlagen. Veranstaltungen dazu wird es (sobald wieder möglich) ebenfalls geben.

Kontakt:
Stadtarchiv Worms
Raschi-Haus
Hintere Judengasse 6
67547 Worms
Tel.: 0 62 41 / 8 53 – 47 00 (bis – 47 07)
Fax: 0 62 41 / 8 53 – 47 99
stadtarchiv@worms.de
gerold.boennen@worms.de

Quelle: Aktuelles aus dem Stadtarchiv Worms

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top