Ausstellung zum Einsatz von Fremd- und Zwangsarbeitern in Sachsen

LEIPZIG. Die sächsischen Staatsarchive in Chemnitz, Dresden, Freiberg und Leipzig präsentieren erstmals in einer gemeinsamen Ausstellung Quellen aus ihren Beständen zum Einsatz von Fremd- und Zwangsarbeitern sowie von Kriegsgefangenen und KZ-Häftlingen während des Zweiten Weltkrieges in Sachsen. Am 30. Oktober wurde die Ausstellung auf ihrer ersten Station in den Räumen des Staatsarchivs in Leipzig eröffnet.
mehr Infos: http://www.sachsen.de/de/bf/verwaltung/archivverwaltung/index.html

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top