Archiv der Jugendbewegung gesichert

Das Archiv der Deutschen Jugendbewegung in Witzenhausen wird mit dem Einstieg des Landes Hessen dauerhaft gesichert. Die Sammlung auf der nordhessischen Burg Ludwigstein werde künftig als Landeseinrichtung dem Staatsarchiv in Marburg unterstellt, teilte das Kunstministerium am Montag in Wiesbaden mit. Das Archiv bleibe aber weiterhin Eigentum der Stiftung Jugendburg Ludwigstein. Das Staatsarchiv solle dem Bestand der Jugendbewegung bei einer besseren Präsentation in der Öffentlichkeit helfen.

Das renommierte Archiv der Deutschen Jugendbewegung wurde 1922 gegründet und sammelt Material zur deutschen Jugendbewegung und ihren Nachfolgeorganisationen seit 1890 bis heute. Es dokumentiert zudem historische und zeitgenössische Jugendverbände, die Jugendarbeit an sich und ihre Erforschung. Das Land Hessen gibt dem Archiv seit Mitte der achtziger Jahre einen freiwilligen jährlichen Zuschuss von 170.000 Euro. Als Landeseinrichtung komme dem Archiv diese Förderung künftig fest zu Gute, so das Ministerium.

Kontakt:
Jugendburg Ludwigstein
Burg Ludwigstein
D-37214 Witzenhausen
Telefon: 05542/5017-10
Telefax: 05542/5017-12
info@burgludwigstein.de
www.burgludwigstein.de

Quelle: Frankfurter Neue Presse, 27.10.2003

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top