Stadtarchiv Werne mit einer neuen Internetseite

Mit einer neuen Internetseite präsentiert sich dieser Tage das Stadtarchiv Werne. Da das Informationsmaterial sehr vielfältig ist, musste die ursprüngliche Archivseite systematischer angelegt werden, um auch bei den Ergänzungen den Überblick zu behalten. Die neue Internetpräsentation war zugleich willkommener und seit längerem notwendiger Anlass, die gesamte Bestandsgliederung zu überarbeiten.

Zudem werden durch die neue Gliederung die Aufgaben des Stadtarchivs transparenter. Kernaufgabe ist die Bestandspflege und darin die die alten und neuen Akten der Stadtverwaltung Werne selbst, die der ehemaligen Amtsbezirke und darüber hinaus die für die Geschichte der Stadt so wesentlichen Bestände der Firmen, Vereine und privaten Häuser. Darüber hinaus verfügt das Archiv über sogenannte Sammlungen, zu denen ganz wesentlich die Zeitungen, Karten, Fotos und auch die Bibliothek gehören.

An die Bestandsnutzung können sich eine Vielzahl von weiteren Angeboten des Archivs anschließen. Die Archivarin Susanne Maetzke erhofft sich durch diese nun bessere Präsenz des Archiv bessere Nutzungsmöglichkeiten der Bürger und Bürgerinnen. Im Verlauf des Jahres sollen die Bestände auch online einsehbar werden. Als nächster Schritt werden dann die bisher noch nicht erfassten Bestände des 19. und 20. Jahrhunderts in die Datenbank integriert. Auch dafür wird die Bestandsneuorganisation eine Voraussetzung sein.

Kontakt:
Stadtarchiv Werne
Bahnhofstraße 8
59368 Werne
Telefon: 02389/71538
Telefax: 02389/71524
s.maetzke@werne.de

Quelle: Westfälischer Anzeiger, 19.8.2004

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top