10. Klasse im Lernort Kreisarchiv

30 Schülerinnen und Schüler des Mariengymnasiums Warendorf besuchten kürzlich das Kreisarchiv im Warendorfer Kreishaus, um anhand von Originaldokumenten Informationen über die politischen und gesellschaftlichen Verhältnisse Warendorfs in der NS-Zeit zu ermitteln. Während der Klassenverband der Jahrgangsstufe 10 im Unterricht von seiner Lehrerin Ulrike Gabel die allgemeinen Entwicklungen, Ausprägungen und Folgen des Nationalsozialismus erfährt, standen im Kreisarchiv die lokalen Verhältnisse der Emsstadt zwischen 1933 und 1945 im Zentrum des Interesses. 

Zu drei vorher festgelegten Schwerpunktthemen hatte Kreisarchivar Dr. Jochen Rath aussagekräftige Unterlagen zusammengestellt: zunächst zur so genannten Machtergreifung der Nationalsozialisten 1933, die im damals von der Zentrums-Partei dominierten Warendorf im Vergleich zu anderen Städten unspektakulär verlief. Eine zweite Arbeitsgruppe analysierte anhand von Akten aus Warendorf und Sassenberg den Zugriff der nationalsozialistischen Hitlerjugend auf die Jugend. Abschließend befasste sich eine 10köpfige Gruppe mit dem Schicksal der seit 1933 wirtschaftlich und sozial ausgegrenzten, zur Auswanderung gedrängten, deportierten, ausgeplünderten und ermordeten Juden aus Warendorf. 

Lehrerin Ulrike Gabel vom Mariengymnasium und Archivleiter Dr. Jochen Rath waren sich einig: \“Der Lernort Archiv ermöglicht den Schülerinnen und Schülern selbständiges Arbeiten mit historischen Quellen. Jenseits der Schulbücher, die selbstverständlich die allgemeinen Entwicklungen darstellen, illustrieren die Unterlagen in den Archiven die lokalen Verhältnisse, bekannte Orts- und Straßennamen intensivieren das Interesse am Fach Geschichte.\“

Kontakt
Dr. Jochen Rath
Kreisarchiv Warendorf
Waldenburger Str. 2
48231 Warendorf
Tel. 0 25 81/53 21 87
kreisarchiv@kreis-warendorf.de

Quelle: Presseinformationen Kreis Warendorf, 31.1.2006

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top