Archiv des Deutschen Historischen Instituts in Rom online

Das 1888 gegründete Deutsche Historische Institut (DHI) in Rom, das älteste der historischen Auslandsinstitute der Bundesrepublik, dient der Erforschung der italienischen und deutschen Geschichte, insbesondere der deutsch-italienischen Beziehungen, vom Mittelalter bis zur Gegenwart. 

\"DHI

Das dabei entstandene Schriftgut wird in einem eigenen Institutsarchiv aufbewahrt. In ihm sind mit einem derzeitigen Umfang von rund 180 lfm sowohl die interne Verwaltungstätigkeit als auch die wissenschaftliche Forschungsarbeit dieses renommierten Auslandsinstituts und seiner Vorgängereinrichtungen dokumentiert. Die Überlieferung wird durch zurzeit 26 Nachlässe und Nachlasssplitter ergänzt. Sammlungsbestände, darunter wertvolle Photographiensammlungen, runden die Bestände ab.

Die Benutzung der Bestände zu wissenschaftlichen Zwecken ist nach Maßgabe der Archivbenutzungsordnung des DHI Rom und in Anlehnung an die archivrechtlichen Bestimmungen des Bundesarchivgesetzes nach vorheriger Absprache möglich.

Im Rahmen eines Projektes wurde das Archiv im Jahr 2005 von Karsten Jedlitschka grundlegend neu strukturiert, bereits vorliegende Findbücher überarbeitet und ausgewählte Bestände erstmals verzeichnet. Zudem wurde eine Internetpräsenz konzipiert, seit Dezember 2005 sind die Findbücher und eine Beständeübersicht unter http://www.dhi-roma.it/archiv.html online recherchierbar. In einem Anschlussprojekt werden derzeit weitere Bestände verzeichnet.

Kontakt:
Deutsches Historisches Institut in Rom
Via Aurelia Antica, 391
00165 Roma
archiv@dhi-roma.it
www.dhi-roma.it/archiv.html 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top