nestor Spring School 2007 erfolgreich abgeschlossen

Um dem umfangreichen Aus-, Fort- und Weiterbildungsbedarf im Bereich der digitalen Langzeitarchivierung zu begegnen, hat das Kompetenznetzwerk nestor, welches die maßgeblichen Kompetenzen zur Langzeitarchivierung und Langzeitverfügbarkeit digitaler Quellen in Deutschland bündelt, ein eigenes Qualifizierungsangebot entwickelt: die nestor Spring School. Es wurde in Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern aus dem Hochschulbereich erarbeitet und richtet sich sowohl an Auszubildende und Studenten als auch an Praktiker und Forscher. Die erste Ausgabe der von der SUB Göttingen initiierten nestor Spring School \“Einführung in die digitale Langzeitarchivierung\“ fand vom 11. – 15. März 2007 in Gernrode/Harz statt. Für die Veranstaltung konnten mit Prof. Regine Scheffel, Susanne Dobratz, Stefan Strathmann, Prof. Dr. Achim Oßwald, Dr. Heike Neuroth, Jens Ludwig und Karsten Huth bedeutende Experten als Referenten gewonnen werden. Den 36 Teilnehmern wurde in verschiedenen Veranstaltungen ein grundsätzliches Verständnis der digitalen Langzeitarchivierung vermittelt und Lösungsmöglichkeiten für die vielfältigen Herausforderungen aufgezeigt. Themen der Spring School waren Metadaten, das Modell OAIS, Kriterien für die Auswahl bewahrungswürdiger digitaler Objekte sowie Vertrauenswürdige Archive. Ein weiterer Baustein der nestor-Bemühungen um eine umfassende Qualifizierung ist ein nestor Handbuch (pdf), das in Kürze der Öffentlichkeit vorgestellt werden wird.

Qualifizierungsangebot vom Veranstalter ausgewertet
Die Veranstalter haben nach Abschluss der Veranstaltung die Akzeptanz und das inhaltliche Angebot der Spring School 2007 durch die Teilnehmer evaluiert. Demzufolge haben ca. 3/4 von ihnen bislang noch keine nestor-Veranstaltung besucht. Nur wenige beschäftigten sich bislang in ihrem Berufsumfeld mit der digitalen Langzeitarchivierung. Die Auswahl der Themen, deren Präsentationen durch die Referenten sowie die Organisation und Durchführung der Veranstaltung wurden als sehr gut bis gut bewertet. Das gute Feedback sowie die rege Teilnahme an den Diskussionen lässt darauf schließen, dass die Bedeutung der digitalen Langzeitarchivierung sowie die Nachfrage nach einem praxisorientierten Qualifizierungsangebot in Zukunft steigen wird.

Fortsetzung noch in diesem Jahr
Um die Erfolgsstory der Spring School weiter auszubauen, wird bereits die „Winter School 2007“ geplant. Sie wird vom 11. – 15. November 2007 ebenfalls in Gernrode/Harz stattfinden und thematisch noch stärker die Praxis der digitalen Langzeitarchivierung im Fokus haben. Zum Abschluss der Winter School erhalten sämtliche Teilnehmer ein Zertifikat. Sowohl die Spring School als auch die Winter School werden von den europäischen Projekten Digital Preservation Europe (DPE) und DELOS unterstützt.

Das Kompetenznetzwerk nestor
Als Kompetenznetzwerk für Fragen der Langzeitarchivierung digitaler Ressourcen bündelt nestor die in Deutschland identifizierbaren Kompetenzen auf dem Gebiet und sucht den Kontakt zu entsprechenden Initiativen und Fachgruppen. Zu den Aufgaben von nestor zählen der Aufbau der nestor-Community aus dem Bereich der Bibliotheken, Archive und Museen. Langzeitarchivierungs-Experten in Deutschland bearbeiten über die Dialogplattform www.langzeitarchivierung.de zahlreiche Projekte rund um Bereiche wie e-Learning, e-Publishing, Digitalisierung, Open Access und nachhaltige Verfügbarkeit, insb. von Unterlagen für die Wissenschaft und Forschung. Eine weitere, wichtige Aufgabe ist es, die dauerhafte Organisationsform von nestor sicherzustellen, um den Primärzielen, die mit der digitalen Langzeitarchivierung für unsere Gesellschaft verbunden sind, näherzukommen.

Kontakt:
nestor c/o Deutsche Nationalbibliothek
Dr. Mathias Jehn
Adickesallee 1
60322 Frankfurt
Tel.: +49 – 69 – 1525 – 1141
Fax: +49 – 69 – 1525 – 1010
m.jehn@d-nb.de
www.langzeitarchivierung.de

Quelle: Pressemitteilung, Pressebüro nestor c/o COMMON, 26.3.2007

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top