Fotoausstellung über Alltag in Lahr zwischen 1950 und 1959

Am 17. Mai 2009 wurde im Untergeschoss des Museum der Stadt Lahr, das sich in der Villa Jamm im Stadtpark befindet, eine Ausstellung mit Fotografien der Lahrer Fotografenmeister Eugen (1910 bis 1983) und Rolf Dieterle eröffnet. Eugen Dieterle hatte die Aufnahmen vor allem für die Lahrer Zeitung gemacht. Sein Sohn Rolf hatte dann im Jahr 2000 aus dem Nachlass seines Vaters dem Stadtarchiv Lahr 5000 Rollen Negative als Dauerleihgabe übergeben. Nahezu 100 Aufnahmen – alle natürlich in schwarz-weiß – dokumentieren in der Ausstellung den Alltag in Lahr zwischen 1950 und 1959. In dieser Zeit hat sich die Stadt rasant entwickelt und große öffentliche Bauprojekte wurden in Angriff genommen: das Max-Planck-Gymnasium und das Terrassenbad wurden erbaut, aber auch die Kirche Sancta Maria. Das Arbeitsleben und die Freizeitgestaltung in dieser Zeit sind ebenso zu sehen wie Ereignisse, von denen man vor 50 Jahren in der Stadt sprach. Die Ausstellung im Stadtmuseum läuft bis zum 14. Juni 2009 und ist dienstags bis sonntags von 14 bis 17 Uhr geöffnet, an Sonn- und Feiertagen auch von 10 bis 12 Uhr. Montags ist das Museum geschlossen.

Kontakt
Stadtarchiv und Museum Lahr
Rathausplatz 4
77933 Lahr
Tel.: 07821 / 910 – 0416
Fax: 07821 / 910 – 7416
stadtarchiv@lahr.de

Quelle: Pressemitteilung Stadt Lahr, 15.5.2009; Badische Zeitung, 17.5.2009

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top