Zwanzig Jahre hauptamtliche Archivare in Gießen

Am 8. April 2011 trafen sich aktuelle und ehemalige Mitarbeitende des Stadtarchivs Gießen anlässlich eines kleinen Jubiläums: Seit nunmehr zwanzig Jahren beschäftigt die Stadt Gießen zwei hauptamtliche Archivare. Nicht nur die personelle Ausstattung des Archivs war Thema angesichts dieses Zusammentreffens, sondern auch die räumliche Odyssee des Stadtarchivs durch unterschiedlichste Räumlichkeiten im Gießener Stadtgebiet.

Heute befindet sich das Stadtarchiv Gießen nach zahlreichen Umzügen im Licht durchfluteten vierten Stock des Rathauses. Im Jahr 1964 hatte der Pionier des Gießener Archivwesens und ehemaliger Vorsitzender des Oberhessischen Geschichtsvereins Gießen, Prof. Dr. Erwin Knauß, im Rahmen eines fünfmonatigen Werkauftrags die Akten in der ehemaligen Bürgermeisterei (Stadthaus) im Steinsgarten zu sortieren, da das Gebäude einem Hotel weichen sollte. Ein Drittel der damaligen Akten konnten nach einer Bewertung kassiert werden, aufgefunden und aufbewahrt wurden hingegen u.a. drei handgeschriebene Urkundenbücher der Stadt Gießen.

Die Bestände des Stadtarchivs Gießen reichen nur in Einzelstücken bis ins Mittelalter zurück. Die großen Lücken in der mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Überlieferung der Stadt rühren möglicherweise von schweren Bränden im 15. und 16. Jahrhundert her. Eine dichtere Überlieferung beginnt ab dem 17. und 18. Jahrhundert. Der Schwerpunkt der Bestände liegt im 18., 19. und 20. Jahrhundert.

Die zuvor unter chaotischen Umständen in der ganzen Stadt zerstreuten Akten konnten anschließend teils in der Ludwigstraße 44 und im Keller der Aliceschule untergebracht werden, da im Behördenzentrum kein ausreichender Platz vorhanden war. Ein endgültiger Standort für das Gießener Stadtarchiv war dies allerdings noch nicht. Erst nach dem Umzug in den Keller des Kreisgesundheitsamtes besserten sich die Bedingungen, so dass die Mitarbeiter erstmals auch Besucher im Archiv empfangen konnten.

Doch auch das Gesundheitsamt war nicht die letzte Station des Archivs. Erst seitdem das Stadtarchiv Gießen im Jahr 2009 wieder zurück an den Berliner Platz ins Rathaus gezogen ist, verläuft die Arbeit in kontinuierlichen Bahnen. Heute betreut das Team des Stadtarchivs – Dr. Ludwig Brake, Kornelia Claes, Rita von Bierbrauer, Alexandra Erb, Jesper Hohmann und Monika Meierhofer – über 1.000 Benutzer und Anfragen im Jahr.

Kontakt:
Stadtarchiv Gießen
Berliner Platz 1
35390 Gießen
Telefon : 0641 306-1540
stadtarchiv@giessen.de

Quelle: Sandra Splanemann, Gießener Zeitung, 11.4.2011

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top