Programm zur Sicherung der elektronischen Einwohnermelderegister vorgestellt

Das Problem einer langfristigen Sicherung der aus den Einwohnermelderegistern zu löschenden Daten ist in Archivkreisen schon lange bekannt. Trotzdem liefen die Bemühungen vieler Archive, diese historisch bedeutsamen Unterlagen langfristig zu sichern, bisher meist ins Leere.

Die Kommunale Datenverarbeitungszentrale (kdvz) Rhein-Erft-Rur hat nun eine Softwarelösung ("EWO Altdaten Archiv") entwickelt, mit der Kommunen den gesetzlichen Anforderungen der §§ 11 und 12 des Meldegesetzes NRW genügen und die Daten den zuständigen Kommunalarchiven zur Verfügung stellen können. Mit EWO Altdaten Archiv bleiben die Daten sicher verfügbar und sind über einen Webbrowser einfach aufrufbar, eine weitere Software wird nicht benötigt. Die Software berücksichtigt, dass sich die zu löschenden Daten im Laufe der Jahre erweitern, und kumuliert diese je Einwohner/-in bis hin zur Übernahme der kompletten EWO-Daten bei der Gesamtlöschung eines Einwohnerdatensatzes. Bei gesetzlichen Neuerungen erfolgt eine fortlaufende Anpassung der Software. Die kdvz bietet das Programm EWO Altdaten Archiv auch über das Verbandsgebiet hinaus an.

Produktflyer: http://www.afz.lvr.de/rundumsarchiv/flyer_ewoaltdatenarchivextern.pdf

Quelle: afz.newsletter@lvr.de, www.afz.lvr.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top