Vier Wochen im September – Die Stadtgesellschaften Rzeszów und Bielefeld 1939

Vom 10. Oktober 2012 bis 30. Januar 2013 zeigt das Stadtarchiv Bielefeld die Ausstellung „Vier Wochen im September – Die Stadtgesellschaften Rzeszów und Bielefeld 1939“, die ab dem 15. Oktober 2012 auch in der polnischen Partnerstadt Rzeszów gezeigt wird.

Vier Wochen im September 1939 veränderten die Verhältnisse dramatisch: Das nationalsozialistische Deutschland überfiel Polen, die gleichrangigen Gesellschaften beider Länder entwickelten sich auseinander, auch in Bielefeld und Rzeszów. Polen war nach dem Überfall zum Experimentierfeld nationalsozialistischer Eroberungs-, Besatzungs- und Vernichtungspolitik degradiert worden.

\"Vier

Am lokalen Beispiel der heutigen Partnerstädte Rzeszów und Bielefeld wird das ideologisch diktierte und militärisch erzwungene Auseinanderdriften der Lebensverhältnisse in beiden Städten ab September 1939 illustriert. Die asymmetrische Entwicklung städtischer Gesellschaften aber auch Entwicklungen zuvor – das Bild der Deutschen in Rzeszów und der Polen in Bielefeld – und danach werden thematisiert:

  • Der Überfall 1939 und dessen Vorgeschichte
  • Besatzungsherrschaft und Kriegswirtschaft
  • Bildung und Schule
  • Jugend
  • Judenverfolgung
  • Zwangsarbeit
  • Stadt und Krieg 1939 bis 1945.

Zusätzlich werden Fotos aus dem Album eines Bielefelder Offiziers gezeigt, der mit seiner Einheit von 1940 bis 1941 in Rzeszów stationiert war.

Die Ausstellung ist vom Stadtarchiv Bielefeld mit Schülerinnen und Schülern des Bielefelder Helmholtz-Gymnasiums und vom Staatsarchiv Rzeszów mit der Zespo³ Szko³ Ekonomicznych in Rzeszów realisiert worden. Sie wird gleichzeitig in den seit 1991 partnerschaftlich verbundenen Städten gezeigt. Zur Ausstellung ist ein zweisprachiger Katalog erschienen, der für 5 € an beiden Ausstellungsorten oder über das Stadtarchiv Bielefeld erworben werden kann.

Das Projekt ist im Rahmen des NRW-Landeswettbewerbs \“Archiv und Jugend\“ als Landessieger ausgezeichnet worden. Die Ausstellung ist Teil des Programms \“Klopsztanga. Polen grenzenlos NRW\“, das 2012 in 20 Städten in NRW stattfindet.

Info:
Vier Wochen im September – Die Stadtgesellschaften Rzeszów und Bielefeld 1939
10-10-2012 – 30-01-2013, Mo 14-18 Uhr, Di-Fr 11-18 Uhr, Sa 11-14 Uhr
Eintritt frei

Gefördert durch
– NRW KULTURsekretariat
– Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen
– Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen

Kontakt:
Stadtarchiv und Landesgeschichtliche Bibliothek Bielefeld
Neumarkt 1
33597 Bielefeld
stadtarchiv@bielefeld.de
www.stadtarchiv-bielefeld.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top