75 Jahre Archivarbeit in Greven

Den Namen Joseph Prinz kennen in Greven viele durch seine Stadtgeschichte, die immer noch ein Grundlagenwerk ist. Dass er 1938 der erste war, der mit archivfachlichem Know-how aus alten Verwaltungsakten den Grundstock für das heutige Stadtarchiv Greven schuf, ist weniger bekannt. Eine Ausstellung des Grevener Stadtarchivs über 75 Jahre Archivgeschichte, die von Montag, 3. Juni bis Donnerstag, 11. Juli 2013 im Rathausfoyer gezeigt wird, veranschaulicht auch die Entwicklung von einer verwaltungsinternen, anfangs als Stiefkind behandelten Abteilung zur heutigen Kulturinstitution, die sich an internationalen Maßstäben orientiert.

Passend zur Ausstellung wird am Donnerstag, 6. Juni 2013 um 17 Uhr eine einstündige öffentliche Führung durch das Stadtarchiv angeboten. Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Voranmeldung nötig unter 02571/920-358 oder per E-Mail an archiv@stadt-greven.de.

75 Jahre Archivarbeit in Greven

Bislang gab es immer nur Führungen für geschlossene Gruppen. Nun hat jeder Interessierte die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Gleichzeitig bietet die Führung Gelegenheit, im Gespräch viele historische und aktuelle Fragen zum Stadtarchiv zu stellen.

Kontakt:
Stadtarchiv Greven
Rathaus, Raum B 18 (Untergeschoss)
Rathausstraße 6
48268 Greven

Team:
Dr. Stefan Schröder
Tel. 02571 920-358
stefan.schroeder@stadt-greven.de

Angelika Haves
Tel. 02571 920-458
angelika.haves@stadt-greven.de

Quelle: Stadt Greven, Pressemitteilung, 29.5.2013

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top