Gegen das Vergessen: Erste Stolpersteine in Limburg

Seit rund 15 Jahren verlegt der Künstler Gunter Demnig 10×10-Zentimeter große Messingplaketten, die sogenannten Stolpersteine, die die Namen und wichtigsten Lebensdaten von Opfern des Nationalsozialismus tragen und vor ihrem letzten frei gewählten Wohnsitz im Straßenpflaster auf öffentlichem Grund eingelassen werden. Mittlerweile gibt es mehr als 40.000 Steine in 16 europäischen Ländern und seit heute 18 Stück auch in Limburg. „Im Juni hat die Stadtverordnetenversammlung einstimmig beschlossen, dem Beispiel vieler anderer Städte zu folgen und mit Stolpersteinen Opfern des Nationalsozialismus aus unserer Stadt zu gedenken“, so der 1. Stadtrat Michael Stanke. „Ich danke den Schülerinnen und Schülern der Leo-Sternberg-Schule, die in den letzten Wochen unterwegs waren, um Spenden einzuwerben und allen, die das Projekt mit einer Spende unterstützen.“

Stolpersteine Plötze 16 in Limburg

Abb.: Einige der Stolpersteine vor Plötze 16, Limburg

Die Verlegung begann am 5. November 2013 mit sieben Stolpersteinen auf der Plötze mit den anschließenden Stationen Grabenstraße 21 und 23, Diezer Straße 13, Werner-Senger-Straße 21 sowie Hahlgartenweg 1 und 5. „Nach den ersten 18 Stolpersteinen werden in den nächsten Jahren voraussichtlich noch an die 50 weitere Steine verlegt werden. Ich hoffe, dass sich dafür weitere Spender finden werden“, sagte Stadtarchivar Dr. Christoph Waldecker. Jeder Stolperstein kostet 120 Euro. In diesem Preis sind die Herstellung, der Transport und der Einbau inbegriffen. Auf Wunsch stellt der Magistrat Spendenquittungen aus.

Weitere Informationen unter www.stolpersteine-limburg.de.

Übersicht – Verlegung der Stolpersteine

Adresse / Namen

Plötze 16

  • Adolf Isselbächer
  • Sara Isselbächer geb. Faber
  • Bernhard Erich Isselbächer
  • Johanna Strauß geb. Isselbächer
  • Walter Strauß
  • Rosa Weinberger
  • Max Rosenthal

Grabenstraße 21

  • Josef Ludwig

Grabenstraße 23

  • Hermann Sachs
  • Rosa Sachs geb. Flörsheim

Diezer Straße 13

  • Isidor Beringer
  • Auguste Beringer geb. Kahn

Werner-Senger-Straße 21

  • Albert Metzger
  • Auguste Metzger geb. Sonnenberg
  • Julius Metzger
  • Irma Metzger verh. Hirsch

Hahlgartenweg 1

  • Hermann Liebmann

Hahlgartenweg 5

  • Ernst Graumann

Quelle: Der Magistrat der Kreisstadt Limburg a. d. Lahn, Pressemitteilung, 5.11.2013

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top