Auf den Spuren jüdischer Vorfahren in Limburg

In Begleitung von Christa Pullmann, der geschäftsführenden Vorsitzenden der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit, und voller Neugier auf das Leben ihrer Vorfahren, der Familie Beringer, besuchte die Amerikanerin Meg Freeman das Stadtarchiv Limburg a.d. Lahn. Die seit langer Zeit in Limburg ansässige Familie lebte seit circa 1870 in der Diezer Straße 11.

Nach fast vier Stunden Austausch mit Stadtarchivar Dr. Christoph Waldecker und Einblicken in Kopien der Meldekarten ihrer Mutter, Großeltern und Urgroßeltern, in Zeitungskopien und Standesamtseinträge sowie in eine Kopie aus einem Klassenbuch der Volksschule mit den Noten ihrer Mutter, bevor diese 1938 die Schule verlassen musste, erhielt sie noch ein Erinnerungsgeschenk: ein Foto der Diezer Straße von circa 1937, auf dem unter anderem das Haus ihrer Familie zu sehen ist sowie ein weiteres Foto des Hauses kurz vor dem Abbruch 1975.

Meg Freemans Urgroßeltern waren Isidor (1857-1938) und Auguste (1862-1942) Beringer. In der „Kristallnacht“ wurde ihre Wohnung verwüstet, unter anderem wurde das Ölgemälde ihres 1915 gefallenen Sohnes Moritz zerstört. Isidor Beringer verlor durch dieses Ereignis die letzte Lebenskraft und starb am 27. November 1938, seinem 81. Geburtstag. Auguste Beringer verkaufte 1939 das Haus an die Stadt, wobei ihr der Kaufpreis nicht ausgezahlt wurde, und ging nach Frankfurt. Ihr Sohn Fritz (Megs Großvater) war mit seiner Familie über London in die USA gegangen. Von dort versuchte er noch im August 1941, seine Mutter über Kuba in die USA zu holen und hatte bereits ein Visum bezahlt. Durch den Kriegseintritt der USA blieben die Versuche erfolglos. Auguste Beringer wurde in Theresienstadt ermordet. An Isidor und Auguste Beringer erinnern seit November 2013 in der Diezer Straße Stolpersteine.

Kontakt:
Magistrat der Kreisstadt Limburg a. d. Lahn
Stadtarchiv
Werner-Senger-Str. 10
65549 Limburg a. d. Lahn
Telefon 06431 203-368
Fax 06431 584 3947
christoph.waldecker@stadt.limburg.de

Quelle: Wittich, August 2014

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top