Zeitreise in die Aschaffenburger Industriegeschichte

„Kultur to go“ mit dem Online-Audioguide.

Pünktlich zu den derzeit laufenden „Tagen der Industriekultur Rhein-Main“ stellt das Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg einen neuen Rundgang zur Aschaffenburger Industriegeschichte vor. Der neue Rundgang ist per Smartphone oder Tablet über den mobilen Online-Audioguide des Archivs abrufbar bzw. „hörbar“, kann aber auch bequem von zuhause am PC genutzt werden.

Die Strecke des Rundgangs in der Aschaffenburger Innenstadt ist barrierefrei, alle Stationen können ohne Umwege erreicht werden. Die Dauer des Rundgangs beträgt je nach Laufgeschwindigkeit ca. 45 bis 75 Minuten.

Die Industrialisierung hat im 19. und beginnenden 20. Jahrhundert das Aschaffenburger Stadtbild massiv verändert. Wie sehr, veranschaulichen die Abbildungen und Erzählungen, die während des Rundgangs zur Verfügung stehen. „In insgesamt acht Hörstationen stehen ab sofort spannende und lehrreiche Inhalte digital bereit“, führt der für die städtische Digitalstrategie zuständige Bürgermeister Eric Leiderer aus. „Man erfährt zum Beispiel auch, warum die Heimarbeit für die Bekleidungsindustrie so wichtig war. Der Online-Audioguide ist ein für die digitale Teilhabe in der Stadt, aber auch für den Tourismus wichtiges Werkzeug, das kostenfrei verfügbar ist.“


Abb.: Kleiderfabrik Desch, Zuschnitt der Stoffe, um 1950 (Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg, Fotosammlung)

Dr. Joachim Kemper, Leiter des Stadt- und Stiftsarchivs Aschaffenburg, verweist auf die digitale Leitseite des Archivs, über die auch der Audioguide abrufbar ist: „Unter der Stadtarchiv-Digital-Plattform findet sich in der Rubrik „Audioguide“ der entsprechende Rundgang zur Industriegeschichte. Die Inhalte des Audioguides sind von Jennifer Jessen (Offenbach) in Verbindung mit dem Archiv und anderen Einrichtungen der Stadt erarbeitet worden. Für die technische Realisierung danke ich Jürgen Trometer im Stadt- und Stiftsarchiv.“

Links:

Kontakt:
Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg
Dr. Joachim Kemper
Wermbachstraße 15
63739 Aschaffenburg
Tel.: 06021/456105-0
stadtarchiv@aschaffenburg.de

Quelle: Stadt Aschaffenburg, Pressemitteilung, 24.8.2021

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top