Dependance des Archivs des New Yorker Leo Baeck Instituts in Berlin eröffnet

Nach einer Mitteilung von Aubrey Pomerance, der Leiterin des LBI Archivs am Jüdischen Museum Berlin ist die Dependance des Archivs des New Yorker Leo Baeck Instituts am Jüdischen Museum Berlin seit kurzem der Oeffentlichkeit zuganglich ist. Das Archiv des Leo Baeck Instituts besitzt die umfassendste Sammlung von Materialien zur Geschichte der Juden in Deutschland, Oesterreich und anderen deutschsprachigen Gebieten in Mitteleuropa waehrend der letzten 300 Jahre. Etwa eine Million Dokumente – Gemeindeakten, persoenliche Unterlagen, Briefwechsel sowie vielfältige Zeugnisse aus dem religiosen, sozialen, kulturellen, intellektuellen, politischen und wirtschaftlichen Leben – dokumentieren das ganze Spektrum deutsch-jüdischer Existenz. Auch die einmalige Sammlung von mehr als 1200 seit 1790 verfassten Memoiren bietet Einblick in alle Lebensbereiche deutschsprachiger Juden.
In den kommenden Jahren werden fast die gesamten Bestände des New Yorker Archivs – zumeist als Reproduktion – im Juedischen Museum Berlin zugänglich sein. Zum Auftakt stehen ueber 1200 Mikrofilme zur Verfügung, darunter eine Vielzahl der grössten und wichtigsten im LBI New York
aufbewahrten Nachlässe und die komplette Memoirensammlung. Auch die detaillierten Inventarlisten der in Berlin noch nicht vorhandenen Sammlungen sind auf Mikrofilm einzusehen, wodurch mögliche
Forschungsreisen nach New York vorbereitet werden können. Die Fotodatenbank des LBI New York mit bisher 16.000 digitalisierten Abbildungen ist ebenfalls am Museum eingerichtet.
Die in Berlin befindlichen Bestände sind im Online Master Katalog des LBI verzeichnet (
www.lbi.org). Der Archivlesesaal ist Montag bis Donnerstag von 10 bis 16 Uhr geöffnet; eine schriftliche Anmeldung ist erforderlich. Der Benutzungsantrag kann uber die Homepage als PDF Datei bezogen und ausgedruckt werden (www.jmberlin.de, >  Leo Baeck Institut)  bzw. beim LBI angefordert werden.
Kontakt:
archivlbi@jmberlin.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top