Singakademie-Archiv wieder in Berlin

Die wertvolle Sammlung des 1791 gegründeten Singakademie-Chors ist nach einer Meldung der Berliner Zeitung „Der Tagesspiegel“ (4.12.2001) aus der Ukraine zurück gegeben worden. Als Dank schenkte der Berliner Chor dem Kiewer Archiv, in dem die 1945 geraubten Dokumente jahrzehntelang aufbewahrt wurden, 33 Kompositionen slawischer Meister. Die ca. 1 Million Manuskriptseiten werden nun in der Berliner Staatsbibliothek aufbewahrt, wo sie Forschern in Zukunft zugänglich sind.
weitere Infos: http://www2.tagesspiegel.de/archiv/2001/12/03/ak-ku-449097.html

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top