Ausstellung 150 Jahre Stadt Viersen

Anlässlich des 150. Jahrestages der Verleihung der Stadtrechte an Viersen eröffnete am 22.6.2006 Bürgermeister Günter Thönnessen im Viersener Stadthaus die Ausstellung „Impressionen – Ansichten aus dem alten Viersen“. Verantwortlich für die Ausstellung sind Stadtarchivar Marcus Ewers, seine Mitarbeiterin Linda Godry sowie die Arbeitsgruppe für Orts- und Heimatgeschichte im Stadtarchiv. Um insbesondere die Epoche zwischen 1900 und 1965 den Besuchern anschaulicher zu machen, werden neben Architekturaufnahmen auch zahlreiche Personen bei den verschiedensten Aktivitäten gezeigt. So mancher wird sich selbst oder Verwandte und Bekannte wiedererkennen.  

Als Ergänzung dazu ist gleichzeitig eine Dokumentation mit dem Titel „Blickpunkte – 150 Jahre Stadt Viersen\“ erschienen. Hier werden von den Autoren Heinz und Margret Hesse sowie Reinhold Hörkens Viersener Rathäuser, Kirchen, Kapellen und Klöster im Wandel der Zeit vorgestellt. Und auch der Kulturkampf wird ausführlich abgehandelt.

Info:
Die Dokumentation \“Blickpunkte 150 Jahre Stadt Viersen\“ ist in einer Auflage von 700 Exemplaren erschienen. Sie kann in allen Viersener Buchhandlungen, an der Infotheke des Stadthauses am Rathausmarkt und im Stadtarchiv an der Wilhelmstraße für 9,50 Euro erworben werden. 

Die Ausstellung \“Impressionen Ansichten aus dem alten Viersen\“ ist bis 15. August während der Öffnungszeiten im Foyer des Stadthauses zu sehen. 

Kontakt:
Stadtarchiv der Stadt Viersen 
Wilhelmstraße 12
41747 Viersen
Telefon: 02162 101 471 
stadtarchiv@viersen.de

Quelle: Bianca Treffer, Westdeutsche Zeitung, 23.6.2006

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top