Fahrrad-Tour zur Ratinger Industriekultur

Zu einer Fahrradtour zum Thema Ratinger Industriekultur lädt das Stadtarchiv Ratingen am Samstag, 26. August 2006, ein. Treffpunkt ist um 14 Uhr der Eingang Stadion am Stadionring. Archivleiterin Dr. Erika Münster und Joachim Gremm übernehmen die Führung. 

Die eigentliche Industrialisierung begann in Ratingen erst 100 Jahre nach der Errichtung der Baumwollspinnerei Brügelmann (Cromford), heute Rheinisches Industriemuseum. Seit 1880, nachdem Ratingen den Anschluss an zwei wichtige Bahnstrecken erhalten hatte, ließen sich größere metallverarbeitende Betriebe wie die Düsseldorfer Eisenhütte oder die deutsche Last-Automobil-Fabrik (Daag) hier nieder. Aber auch ältere Zeugnisse der Industriekultur werden bei der Fahrradtour aufgesucht: Neben Cromford, das natürlich nicht fehlen darf, sind dies eine ehemalige Papierfabrik, ein Kalkofen, Formsandgruben und Bahnhöfe. 

Die Route orientiert sich am Verlauf der „Technik-Tour“ auf der „Freizeitkarte Ratingen“. Die Streckenlänge beträgt ca. 25 km. Ein langer, durchgehender Anstieg aus dem Angertal durch das Tal des Homberger Bachs hoch auf die Homberger Höhen erfordert einige Kondition. Es werden nur Außenbesichtigungen vorgenommen. Die Rückkehr erfolgt gegen 18.30 Uhr. 

Kontakt:
Stadtarchiv Ratingen
Mühlheimer Str. 47
40878 Ratingen
Telefon: (02102) 550-4190 o. 91
Fax: (02102) 550-9419
stadtarchiv(at)ratingen.de 

Quelle:  Stadt Ratingen, Pressemeldung Kultur- und Verkehrsamt, 23.8.2006

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top