Vom Kirchenhügel zur Großstadt – 200 Jahre Stadt Mülheim an der Ruhr

200 Jahre Stadt Mülheim an der Ruhr zum \“Angucken\“: Einen filmischen Spaziergang durch zwei Jahrhunderte Stadtgeschichte bietet ab sofort die neue Sonderausgabe des Stadtfilms! Als Doppel-DVD ist jetzt der aktuelle Imagefilm mit einer Extra-DVD erschienen, die sich ganz dem Stadtjubiläum widmet. Kleines Geschenk zu diesem Fest: Beide DVDs zusammen plus Booklet werden von der MST Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH! zum unveränderten Preis von 7,95 Euro angeboten! 

\“Stadtgeschichte im wahrsten Sinne des Wortes anschaulich und unterhaltsam zu präsentieren, war das erklärte Ziel\“, erklärt Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld: \“Dies ist mit dem 22-minütigen, kurzweiligen Film bestens geglückt!\“ Denkmalpfleger Erich Bocklenberg, Archivar Jens Roepstorff, Lehrer und Autor Hans-Werner Nierhaus, Zeitzeuge Henning Schulzke, der frühere Direktor des Max-Planck-Institutes für Kohlenforschung, Prof. Dr. Günther Wilke, und Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld berichten über wichtige Ereignisse oder Personen aus den letzten zweihundert Jahren. Lebendige Aufnahmen aus dem Mülheim des 21. Jahrhunderts wechseln mit Sequenzen historischer Filme oder Dokumente aus dem Stadtarchiv. 

Als Sprecherin konnte diesmal wieder eine prominente Persönlichkeit gewonnen werden: Elke Heidenreich hat diesen Part als erklärter Mülheim-Fan gern übernommen!

\“Fachkompetente und tatkräftige Unterstützung haben wir durch die Archivare Dr. Kai Rawe und Jens Roepstorff und den Leiter des Medienzentrums, Horst Kummerfeldt, erhalten\“, freut sich Heike Blaeser-Metzger, Prokuristin der MST GmbH: \“Gemeinsam mit ihnen und dem Regisseur wurde das Drehbuch konzipiert, Material gesichtet und aufbereitet.\“ Auch das beiliegende Booklet, das die wichtigsten Daten der Stadtgeschichte auflistet, wurde von Stadtarchiv Mülheim und MST GmbH im Team erstellt. 

Nicht nur Material aus den städtischen Archiven wurde verwendet: Historische Aufnahmen der Mülheimer Amateur-Filmer Justus Böving, Alf Oetelshoven und Franz Assenmacher zeigen die Stadt in den Kriegsjahren und der Nachkriegszeit. 

Außerdem wurde der MST GmbH Unterstützung aus der Wirtschaft zuteil: \“Besonders dankbar sind wir den Sponsoren Sparkasse Mülheim an der Ruhr und MWB Mülheimer Wohnungsbau e.G., die mit ihrer finanziellen Unterstützung einen wesentlichen Beitrag zur Realisierung des Films geleistet haben,\“ so die Oberbürgermeisterin. 

Erstmals im März 2006 herausgegeben und schon vor einem Jahr aktualisiert, wurde der Imagefilm \“Eine Stadt in Bewegung\“ erneut leicht verändert. Gesprochen wird der deutsche Text wieder von Werner Hansch, Sportjournalist und bekannt als früherer Radio-Kommentator der Fußball-Bundesliga und Moderator von Champions League Spielen bei SAT.1. Diese DVD hat eine Lauflänge von 30 Minuten. Beide DVDs verfügen über Sprachversionen in Deutsch, Englisch, Französisch und Polnisch sowie Untertitel für Hörbehinderte. 

Produziert wurden beide Filme von der Firma 6-w-Film aus Münster, die 2004 mit dem für die Stadt Münster gedrehten Imagefilm den ersten Platz des Internationalen Wettbewerbs \“International Award for Liveable Communities" (Städte mit 200.000 bis 750.000 Einwohner) in Niagara, Kanada, belegte. 

Eingesetzt werden das Stadt-Porträt und der Jubiläumsfilm bei offiziellen Besuchen und Empfängen, als Information für interessierte Investoren, bei Präsentationen oder Messen. Eine Kurz-Version wurde außerdem speziell für Tourismus-Messen produziert. Und selbstverständlich gibt es die Filme auch für das \“Heim-Kino\“: Mülheim-Fans können die DVDs gegen einen Kostenbeitrag von 7,95 Euro bei der Touristinfo im Mülheimer Service & Info Center, Schloßstraße 11, erwerben oder hier online bestellen. 

Info:
\“Eine Stadt in Bewegung\“
Vom Kirchenhügel zur Großstadt – 200 Jahre Stadt Mülheim an der Ruhr

Quelle: Stadt Mülheim an der Ruhr, Pressemitteilung, 30.1.2008

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top