Stadtarchiv Rosenheim unter neuer Leitung

Seit Anfang Januar 2008 ist der Diplomarchivar Tobias Teyke (28) Nachfolger der bisherigen Rosenheimer Stadtarchivarin Ingeborg Armbrüster, die aus familiären Gründen ihre Elternzeit verlängert hat.

Im Anschluss an seine dreijährige Ausbildung zum gehobenen Archivdienst am Hauptstaatsarchiv Stuttgart und der Archivschule Marburg war der gebürtige Sigmaringer Tobias Teyke zunächst Mitarbeiter des Landesarchivs Baden-Württemberg. Mit der neuen Stelle in Rosenheim erfüllt sich für ihn nach eigenen Angaben ein Traum, denn diese Vielfalt an Tätigkeiten, von Magazinverwaltung über Archivpädagogik und Heimatpflege bis hin zum direkten Kontakt mit den Bürgern, treffe man nur in einem Stadtarchiv an. 

Neben der Leitung des Stadtarchivs Rosenheim ist Tobias Teyke auch zuständig für den archivalischen Teil der Stadtheimatpflege. Teyke, der sich auch mit Geschichte und Kunstgeschichte eingehend befasst hat, freut sich insbesondere auf das Kennenlernen der Stadtgeschichte und der „Künstlerstadt“ Rosenheim.
Zu den Aufgaben, die in der nächsten Zeit anstehen, zählt auch die Einführung eines neuen Computerprogramms, mit dessen Hilfe die Mitarbeiter des Stadtarchivs verstärkt neue Medien bei ihrer Arbeit einsetzen. Weitere Projekte der näheren Zukunft werden die beliebten Veranstaltungen des „Josefisingens“ im Happinger Hof im März und des „Moritatensingens“ im Juli auf dem Max-Josefs-Platz in bewährter Zusammenarbeit mit dem Volksmusikarchiv Bruckmühl sein. Im Juni wird Werner Krämer seine „Plaudereien“ im Stadtarchiv fortsetzen und aus Anlass des 60. Todestags zum Thema „Währungsreform 1948“ sprechen. In seiner zweiten Plauderei im September wird er sich des Themas „Brandschutz in Rosenheim“ annehmen.

Für die Nutzer des Stadtarchivs bringt die Nachbesetzung der Stelle demnächst eine deutliche Ausweitung der Öffnungszeiten, nämlich Dienstag bis Donnerstag von 9 – 12 Uhr und 14 – 16 Uhr sowie Freitag von 9 – 12 Uhr.

Kontakt:
Stadtarchiv Rosenheim
Reichenbachstr. 1a
83022 Rosenheim
Telefon: 08031/36 14 39
Telefax: 08031/36 20 16
archiv(at)stadtarchiv.de

Quelle: Stadt Rosenheim, Pressemitteilung, 28.1.2008

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top