Gründerin des Soester Islam-Archivs verstorben

Die Gründerin des Zentralinstituts Islam-Archiv Deutschland, Amina Abdullah Bednorz, ist tot. Die 83-Jährige sei nach langer schwerer Krankheit am 26.7.2008 in Soest gestorben, teilte das Islam-Archiv am Sonntag mit. Abdullah werde am Dienstag auf dem muslimischen Gräberfeld in Hamm-Pelkum beigesetzt. Gemeinsam mit ihrem Ehemann, dem Journalisten Muhammad Salim Abdullah, hatte sie im Auftrag des Islamischen Weltkongresses 1961 das in den zwanziger Jahren in Berlin gegründete Islam-Institut wiederbegründet. Seit 1982 befindet sich die Einrichtung in Soest. Auf Abdullahs Initiative hin seien ein Verlag, ein Hilfswerk und eine Akademie hinzugekommen, hieß es. Außerdem stiftete Amina Abdullah den Mohammad-Nafi-Tschelebi-Friedenspreis zur Förderung des Dialogs zwischen den Religionen. Das Islam-Archiv Deutschland ist nach eigenen Angaben die älteste islamische Einrichtung im deutschsprachigen Raum. Es begleitet die muslimische Minderheit in Deutschland durch Statistiken und regelmäßige Umfragen. Außerdem setzt es sich für einen Dialog zwischen den Religionen und Völkerverständigung ein.

Kontakt
Zentralinstitut Islam-Archiv-Deutschland Stiftung e.V., 
Am Kuhfuß 8
59494 Soest
Tel.: 02921 / 60702
Fax : 02921 / 65417
info@islamarchiv.de

Quelle: News Evangelische Kirche im Rheinland, 27.7.2008

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top