Stammheim-Tonbänder als Hörbuch erschienen

Dreißig Jahre lagen sie im Keller des Oberlandesgerichts Stuttgart und galten als vernichtet. Zwischenzeitlich konnten sie als Archivgut in das Landesarchiv Baden-Württemberg (Staatsarchiv Ludwigsburg) überführt werden. Jetzt gibt diese vom WDR zusammengestellte Auswahl aus den wieder aufgefundenen Tonbändern Einblick in den Stammheimer Gerichtsprozess gegen Andreas Baader, Gudrun Ensslin, Ulrike Meinhof und Jan-Carl Raspe. 

Sondergesetze, Misstrauensanträge der Verteidigung, Versuche der Angeklagten, ein Tribunal gegen den Vietnamkrieg und die Isolationsfolter zu schaffen – die Aufzeichnungen legen Zeugnis ab von hochaggressiven Wortwechseln und politischen Deklamationen. Ein Tondokument von politischer Wucht.

Maximilian Schönherr: Die Stammheim-Bänder. Baader-Meinhof vor Gericht
Regie: Nikolai von Koslowski
Produktion: Westdeutscher Rundfunk
1 CD, ca. 78 Minuten
978-3-89813-786-7
15,99 € (unverbindl. Preisempfehlung)
Erschienen bei: Der Audio Verlag

Quelle: Landesarchiv Baden-Württemberg, Pressemitteilung, 11.9.2008

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top