Stadtarchiv Lüneburg umgezogen

Derzeit sucht die Hansestadt Lüneburg einen neuen Leiter für das Stadtarchiv Lüneburg. Mitte 2010 soll der oder die Nachfolger(in) der langjährigen Archivleiterin Uta Reinhardt gleichzeitig die Leitung der Bibliothek übernehmen. Die Stadt will beide Stellen aus Kostengründen zusammenlegen, Stadtarchiv und Ratsbücherei der Hansestadt sollen fortan von derselben Person geleitet werden.

Lüneburgs Oberbürgermeister Ulrich Mädge betont, dass es nicht darum gehe, die Einrichtungen kaputt zu sparen, sondern darum, sie zu stärken. Gegenüber dem Hamburger Abendblatt erklärte er: "Im Zuge der Neuordnung der Kulturlandschaft versuchen wir Synergien zu nutzen, so dass insgesamt mehr Geld in die Kulturlandschaft fließen kann."

Investiert hat die Stadt nunmehr in das Gebäude der ehemaligen Landeszentralbank in der Wallstraße. Dort konnte jetzt das neue Stadtarchiv Lüneburg eingeweiht werden. Rund 300.000 Euro hat die Stadtverwaltung für Umzug, Regaleinbauten und die Klimatechnik entrichten müssen, um im Gebäude optimale Bedingungen für das Archiv zu schaffen.

In Anwesenheit von Oberbürgermeister Mädge, dem kommissarischer Archivleiter Danny Kolbe, der Stadtarchivarin a.D. Uta Reinhardt und dem Präsidenten des niedersächsischen Landesarchivs Bernd Kappelhoff feierten rund fünfzig Gäste am 17. August 2009 die Einweihung des neuen Stadtarchivs.

Kontakt:
Stadtarchiv Lüneburg
Wallstraße 4
21335 Lüneburg
Tel. 04131 309-719
Fax: 04131 309-586
stadtarchiv@stadt.lueneburg.de

Quelle: Hamburger Abendblatt, 18.8.2009; Hamburger Abendblatt, 4.4.2009.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top