Goethe- und Schiller-Archiv erwirbt Goethe-Handschriften

Das Goethe- und Schillerarchiv in Weimar hat ein Konvolut mit Handschriften von Johann Wolfgang von Goethe erworben. Unter den Schriftstücken befinden sich zwei Briefe und sechs eigenhändige Gedichthandschriften des Dichters. Nach Auskunft der Klassik Stiftung Weimar, die das Goethe- und Schillerarchiv unterhält, handelt es sich um eine einzigartige Sammlung von größtem Wert, die den in Weimar befindlichen Goethe-Nachlass hervorragend ergänze. Dieser ist erst vor kurzem von der UNESCO in das Programm Memory of the World aufgenommen worden. 

Die Dokumente stammen aus der Familienbibliothek des Adelsgeschlechtes der Welfen und konnten nur mit finanzieller Unterstützung des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, der Kulturstiftung der Länder, der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen, der Wüstenrot Stiftung sowie der Freundesgesellschaft des Goethe- und Schiller-Archivs und vieler ungenannter privater Spender erworben werden.

Kontakt:
Klassik Stiftung Weimar
Burgplatz 4
99423 Weimar
Telefon: 03643/5450
Telefax: 03643/5450454
info@klassik-stiftung.de
www.klassik-stiftung.de

Quelle: Open-Report, 16.8.2011

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top