Universitätsarchiv Düsseldorf öffnet seine Pforten

Anfang August 2011 hat das Universitätsarchiv der Heinrich-Heine-Universität (HHU) Düsseldorf, eine Stabsstelle der Universitäts- und Landesbibliothek (ULB) Düsseldorf, wieder seinen Betrieb aufgenommen. Eine Benutzung ist zurzeit nach vorheriger Terminabsprache möglich.

Das Universitätsarchiv verwahrt Unterlagen der Heinrich-Heine-Universität und der Universitätskliniken aus den Bereichen Forschung und Verwaltung. Darüber hinaus dokumentiert es das studentische Leben sowie die studentische Selbstverwaltung an der HHU und sammelt Nachlässe wichtiger Persönlichkeiten aus dem universitären Umfeld. Neben Akten aus der Verwaltung finden sich Flugblätter, Plakate, Flyer, Pläne und Fotografien von den Anfängen der Universität bis in die heutige Zeit. Auch Schriftgut über die bedeutende Vorgängereinrichtung, die Düsseldorfer Medizinische Akademie, wird im Archiv verwahrt.

\"Magazin

Abb. 1: Magazin des Universitätsarchivs Düsseldorf (UAD)

Zu den zahlreichen Nachlässen zählen die des Akademiebegründers Arthur Schlossmann sowie seiner Tochter Erna Eckstein-Schlossmann und seines Schwiegersohnes Albert Eckstein, aber auch Vor- bzw. Nachlässe von Persönlichkeiten, die in den letzten Jahrzehnten an der Universität gewirkt haben. Von besonderer Bedeutung für die medizingeschichtliche Forschung ist der Foto-Nachlass der Mediziner Walter und Elisabeth von Oettingen, bestehend aus ca. 640 Glasplattennegativen mit Motiven aus der Zeit des russisch-japanischen Kriegs (1904/05) und des Ersten Weltkriegs (1914-18).

\"Kaffeetafel

Abb. 2: Kaffeetafel neben dem Vereins-Lazarettzug L bei seinem Halt in Pforzheim (Glasplattennegative Nachlass Walter und Elisabeth von Oettingen (UAD 8/6 Nr. 315)

Als öffentliches Archiv ist das Universitätsarchiv für Forscher und Interessierte bei allen Fragen rund um die Geschichte der Heinrich-Heine-Universität zugänglich. Perspektivisch sollen neben Universitätspersonal und Wissenschaftlern vor allem Studenten als Nutzer angesprochen werden, denen die Möglichkeit zum Verfassen von Seminar- und Abschlussarbeiten unter Verwendung von Archivgut gegeben werden soll. Das Archiv wird darüber hinaus ab Mitte 2012 Studenten die Chance bieten, sich durch Praktika, Übungen und im Rahmen der Weiterbildungsangebote der ULB einen Einblick in die Archivrecherche und die Arbeit eines Archivars zu verschaffen.

Kontakt:
Universitäts- und Landesbibliothek Düsseldorf
– Universitätsarchiv –
Leitung: Dr. Thorsten Unger
Universitätsstraße 1
Geb. 23.03.02.60
40225 Düsseldorf
Tel.: 0211 – 81-15635
unger@ub.uni-duesseldorf.de
http://archiv.uni-duesseldorf.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top