Halbjahresprogramm April bis September 2013 des Kreismuseums Wewelsburg

Die Wewelsburg, einzige Dreiecksburg Deutschlands in heute noch geschlossener Bauweise, ist das Wahrzeichen des Paderborner Landes. Fürstbischof Dietrich von Fürstenberg ließ das Gebäude von 1603 bis 1609 unter Einbeziehung älterer Bauten neu errichten. In den Jahren 1933 bis 1945 sollte die Wewelsburg unter der Leitung des „Reichsführers“ der SS, Heinrich Himmler, zu einem ideologischen Zentrum der Schutzstaffel ausgebaut werden. Gigantische Bauvorhaben sollten von KZ-Häftlingen des eigens für diesen Zweck im Ort eingerichteten Konzentrationslagers Niederhagen-Wewelsburg realisiert werden.

Heute befinden sich in der Wewelsburg das Historische Museum des Hochstifts Paderborn und eine beliebte Jugendherberge. In der Erinnerungs- und Gedenkstätte Wewelsburg 1933-1945 im ehemaligen Wachgebäude der SS wird in der Dauerausstellung die lokale Geschichte der SS in Wewelsburg und des hiesigen Konzentrationslagers in eine umfangreiche Gesamtdarstellung der Schutzstaffel eingebettet.

Das Kreismuseum Wewelsburg erfährt auf sein Veranstaltungsprogramm regen Zuspruch. Das Halbjahresprogramm April bis September 2013 wartet auf mit Ferienspielen, Führungen, einer Lesung, einer Revue, Sonderausstellungen, Vorträgen, einem Wissenschaftlichen Symposium und einer Wanderung:

– Anpassung – Überleben – Widerstand, Künstler im Nationalsozialismus
– Aus dem Leben einer Magd
– Alme – Nicht nur ein Fluss mit vier Buchstaben
– Das Hochstift Paderborn im konfessionellen Zeitalter
– Das SS-Helferinnenkorps
– Die Heilkunst der Jesuiten
– Heimat
– Vergangenheit erinnern – Zukunft gestalten: Museen machen mit!
– Kann denn Jubeln Sünde sein? Frauen unter Hitler
– Lebensborn – lebenslang
– O schaurig ist`s übers Moor zu gehen
– Tatü Tata die Feuerwehr ist da!
– Verbrannte Bücher verkannter Dichter
– Zofia Pociłowska

Info:
Kreismuseum Wewelsburg
Programm April 2013 – September 2013
Historisches Museum des Hochstifts Paderborn
Erinnerungs- und Gedenkstätte Wewelsburg 1933–1945

Kontakt:
Kreismuseum Wewelsburg
Burgwall 19
33142 Büren-Wewelsburg
Tel.: 02955 / 7622-0
Fax: 02955 / 7622-22
kreismuseum.wewelsburg@t-online.de 
www.wewelsburg.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top