Neue VdA-Vorsitzende gewählt

Urkunden und Dokumente in den Archiven sollen für die Öffentlichkeit besser zugänglich gemacht werden. Die "Chancen der digitalen Welt" müssten noch stärker genutzt werden, hieß es zum Abschluss des 83. Deutschen Archivtages in Saarbrücken. "Wir müssen den User im Blick haben", sagte der bisherige Verbandsvorsitzende Dr. Michael Diefenbacher vom Stadtarchiv Nürnberg auf der Jahrestagung des VdA – Verband deutscher Archivarinnen und Archivare e.V. mit rund 600 Teilnehmern.

Zur neuen VdA-Vorsitzenden wurde die Leiterin der Archivschule Marburg, Dr. Irmgard Christa Becker, gewählt. Sie erklärte, aktuell veränderten sich das Berufsfeld und die Aufgaben der Archivare technisch und inhaltlich grundlegend. Ihr Verband stelle sich "den Herausforderungen durch die digitale Welt". Der 1946 gegründete Berufs- und Fachverband nimmt die Interessen von rund 2.400 Archivaren wahr.

Kontakt:
VdA – Verband deutscher Archivarinnen und Archivare e.V.
Wörthstraße 3
36037 Fulda
Telefon: +49 (0) 661/29109-72
Telefax: +49 (0) 661/29109-74
info@vda.archiv.net 
www.vda.archiv.net

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top