Amberger Ausstellung: Menschen im Krieg. Die Oberpfalz 1618 bis 1648

Das Staatsarchiv Amberg, das umfangreiche Unterlagen zu den regionalen Ereignissen in jener Zeit verwahrt, widmet dem traurigen Erinnerungsjahr 1618 die Ausstellung „Menschen im Krieg. Die Oberpfalz 1618 bis 1648“. Der Prager Fenstersturz vom 23. Mai 1618 markiert den Beginn des Dreißigjährigen Krieges. Für die Bevölkerung in weiten Teilen Mitteleuropas brachte dieser Krieg Not und unvorstellbares Leid.

In der Ausstellung geben ausgewählte Objekte einen Überblick über die politischen und militärischen Ereignisse im Raum der heutigen Oberpfalz. Auch wenn hier keine kriegsentscheidenden Schlachten geschlagen wurden, bedrückten Truppendurchzüge, militärische Scharmützel, Belagerungen, Brandschatzungen, Steuer- und Kontributionsforderungen das Land. Anhand eindrucksvoller Dokumente wird aus der Perspektive der örtlichen Zivilbevölkerung und der einfachen Soldaten gezeigt, wie beide Seiten das Kriegsgeschehen, die wiederkehrende Gewalt und die persönliche Not bewältigten.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalogheft; Preis 4,00 Euro.

Ausstellung: Menschen im Krieg. Die Oberpfalz 1618 bis 1648

Ausstellungsort:
Staatsarchiv Amberg
Archivstr. 3
92224 Amberg

Geöffnet:
25. Oktober bis 30. November 2018, Mo, Do 8.00-16.00 Uhr; Di, Mi 8.00-18.00 Uhr; Fr. 8.00-13.30 Uhr.
Am Buß- und Bettag 21. November ist die Ausstellung geöffnet.

Führungen können unter der E-Mail poststelle@staam.bayern.de sowie telefonisch unter 09621/307-911 vereinbart werden.

Der Eintritt ist frei.

Es werden folgende Begleitveranstaltungen angeboten:
Mittwoch, 14. November, 17.00-18.00 Uhr: Feierabendführung;
Donnerstag, 22. November, 18.00-19.00 Uhr: Feierabendführung.

Donnerstag, 22. November, 19.00 Uhr: Vortrag von Prof. Dr. Fritz Dross (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Institut für Geschichte und Ethik der Medizin) über „Wallensteins Zipperlein: Die Krankheiten des Feldherren und seiner Soldaten“ (Veranstalter: Staatsarchiv Amberg, Historischer Verein für Oberpfalz und Regensburg – Regionalgruppe Amberg und KEB; Eintritt frei).

Weitere Informationen unter www.gda.bayern.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top