Funde aus dem Werksalltag der ehemaligen Schraubenfabrik Bauer & Schaurte

Stadtarchiv Neuss übernimmt weitere Unterlagen und Relikte

Das Stadtarchiv Neuss hat seit 2012 das umfangreiche Firmenarchiv der ehemaligen Neusser Schraubenfabrik Bauer & Schaurte gesichert. Der bearbeitete und erschlossene Bestand hat mittlerweile einen Umfang von 40 Regalmetern.

Im Zeitraum von November 2018 bis Juli 2020 hat der an der Unternehmensgeschichte und der zukünftigen Präsentation im neuen Inbus-Viertel interessierte Neusser Albert Wunsch viele Begehungen des alten Werksgeländes unternommen. Mit Unterstützung zahlreicher Helferinnen und Helfer hat er allerhand Relikte aus dem Werksalltag der Schraubenfabrik geborgen.

Abb.: Der Neusser Dr. Albert Wunsch und Archivleiter Dr. Jens Metzdorf (Foto: Stadt Neuss).

Bei seinen Rundgängen entdeckte der engagierte Bürger auch noch weitere Unterlagen, die den archivischen Bestand sinnvoll ergänzen. Kernstück ist ein Anlagenbuch der Firma zu den Jahren 1905 bis 1913, in denen beispielsweise alles zur Beschaffung der Maschinen dokumentiert ist sowie einige Unfallbücher des Werksarztes aus den Nachkriegsjahren. Dazu kommen Dokumente aus dem Familienarchiv und Fotos. Diese historisch relevanten Dokumente von Bauer & Schaurte werden jetzt im Stadtarchiv erfasst und ergänzen künftig das Firmenarchiv. Interessierte Bürgerinnen und Bürger haben im Lesesaal des Neusser Stadtarchivs die Möglichkeit, sich diese Relikte nach Erfassung anzusehen.

Kontakt:
Stadtarchiv Neuss
Oberstraße 15
41460 Neuss
Telefon: +49 (0) 2131 – 90 42 50
Telefax: +49 (0) 2131 – 90 24 33
stadtarchiv@stadt.neuss.de
http://www.stadtarchiv-neuss.de/

Quelle: Stadt Neuss, Pressemitteilung, 16.9.2020

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top