Johann Hermann Siekendiek, ein Universalgenie aus Bockhorst

Es gibt Persönlichkeiten in der Geschichte, deren Wirken und Bedeutung erst sehr viel später von Historikern erkannt wird. Mehr als 200 Jahre nach seinem Tod ist dies der Fall bei Johann Hermann Siekendiek aus Bockhorst (Westfalen). Sein Entdecker, der Münsteraner Historiker Sebastian Schröder, hat die spannende Lebensgeschichte Siekendieks rekonstruiert.

In der fünften Ausgabe der Versmold-Edition stellt Schröder den „Kartograph und Tausendsassa“ Siekendiek aus der ereignisreichen Zeit der Aufklärung und der Französischen Revolution vor. Als Feldmesser stand Johann Hermann Siekendiek (1731-1811), Bauernsohn aus Versmold-Bockhorst, in preußischen Diensten. Er vermaß Ländereien, Grenzen und Gemeinheitsgrundstücke. Siekendiek verkehrte in den aufgeklärten Kreisen des Minden-Ravensberger Landes und genoss bei deren profiliertesten Vertretern hohes Ansehen, etwa beim Jöllenbecker Pfarrer Johann Moritz Schwager (1738-1804).


Abb.: Ausschnitt der Markenteilungskarte der Siekendieks Heide mit Ansicht der Stätte Siekendiek, Christian Ludolph Reinhard, 1771 (LAV NRW W, Karten A [Allgemein], Nr. 8363). – Die vollständige Karte ist auf den Seiten 58 und 59 der Versmold-Edition 5 zu finden.

Der Beitrag präsentiert überdies zahlreise der von Siekendiek gezeichneten Karten: kleine Kunstwerke, die allesamt unbekannt sind und hier erstmals veröffentlicht werden. Siekendiek wusste nicht nur, wie man Torf stach und Häuser konstruierte. Er zeichnete sich insbesondere als begnadeter Künstler aus, der die von ihm kreierten Karten detailreich ausschmückte und kolorierte. Kurzum: Dieser Mann war ein wahres Multitalent, mithin eine Persönlichkeit, die geradezu idealtypisch das Zeitalter der Aufklärung spiegelt, wie Sebastian Schröder in seiner Einleitung hervorhebt.

Der gesamte, 75 Seiten umfassende Beitrag steht zum freien Download zur Verfügung. In loser Folge veröffentlicht das Stadtarchiv Versmold einzelne Themen zur Stadtgeschichte, wie diese, in seiner Reihe „Versmold-Edition“ in rein digitaler Form.

Info:
Sebastian Schröder: Kartograph und Tausendsassa: Johann Hermann Siekendiek aus Versmold-Bockhorst
(Die Versmold-Edition, Veröffentlichungen aus dem Stadtarchiv Versmold, Neue Reihe 5), Versmold 2021, 75 S.

Kontakt:
Stadtarchiv Versmold
Dr. Rolf Westheider
Münsterstraße 16
33775 Versmold
rolf.westheider@versmold.de

Quelle: Stadt Versmold, Pressemitteilung, 6.5.2021

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top