Bau eines Fallschirmsprungturmes in Bitterfeld

Die als Archivale des Monats ausgewählte Akte mit der Signatur HSTAB 2948 wird im Stadtarchiv Bitterfeld-Wolfen im Ortsteil Stadt Bitterfeld aufbewahrt und enthält Schriftstücke über den Bau eines Fallschirmsprungturmes aus den Jahren 1956 bis 1959. Die Akte beinhaltet unter anderem Schriftverkehr bezüglich der Standortgenehmigung zum Bau des Fallschirmsprungturmes. Daraus geht hervor, dass man mit den Bauarbeiten bereits beginnen wollte, ohne dass eine Bau- oder Standortgenehmigung vorlag.


Abb.: Bau des Fallschirmsprungturmes auf der Binnengärtenwiese Bitterfeld (Foto: Stadtarchiv Bitterfeld-Wolfen FA Btf 326)

Weiterhin befindet sich in der Archivale ein auf den 16.05.1956 datiertes „Gutachten über die Baugrund- und Gründungsverhältnisse“. Auftraggeber des Gutachtens war die Gesellschaft für Sport und Technik, Kreisleitung Bitterfeld. Die historische Endarchivakte enthält außerdem eine „Ingenieurgeologische gutachtliche Stellungnahme zur Planung eines Fallschirmsprungturmes in Bitterfeld“ sowie einen Prüfbericht zum Fundament.

Eine „Übersichtszeichnung des Fallschirm-Absprungturmes“ von 1955 veranschaulicht, wie der Sprungturm aussehen und welche Maße er haben sollte. Laut der Zeichnung war eine Höhe von 20 Meter angedacht. Am 13.11.1957 erteilte der Rat des Kreises Bitterfeld, Bezirk Halle, die Baugenehmigung für den Fallschirmsprungturm.

Im März 1959 erfolgte die Gebrauchsabnahme, die zu keinen Beanstandungen geführt hat. Der dazugehörige Gebrauchsabnahmeschein wurde jedoch erst am 22.6.1959 vom Rat des Kreises Bitterfeld ausgestellt.

Kontakt:
Stadtarchiv Bitterfeld-Wolfen
OT Stadt Bitterfeld
Markt 07
06749 Bitterfeld-Wolfen
Tel.: 03494 6660-240

Quelle: Stadtarchiv Bitterfeld-Wolfen, Archivale des Monats November 2021

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top