Neue Entsäuerungsanlage in Brauweiler

Zum Erhalt von wertvollen Dokumenten wurde in Brauweiler bei Köln eine neue Entsäuerungsanlage als bundesweit zweite dieser Art eröffnet. Allein 500 Regalmeter Akten aus den Jahren 1850 bis 1970 werden zur Konservierung noch in diesem Jahr in die Abtei Brauweiler geschickt. Bisher gebe es eine derartige Anlage nur in Leipzig, sagte ein Sprecher des Landschaftsverbands Rheinland (LVR).

In dem „Rheinischen Zentrum zur Massenentsäuerung“ sollen bis Ende dieses Jahres rund 3.500 Kartons mit Papierdokumenten aus dem Landesarchiv in Düsseldorf haltbar gemacht werden. Das Papier enthalte Holzschliff und könne im Laufe der Zeit in einer chemischen Reaktion „sauer“ werden, erklärte der LVR. Die historischen Dokumente drohen zu verfallen und wären unwiderbringlich zerstört. Sie werden nun Blatt für Blatt entsäuert. Das Land NRW und der LVR unterstützen das Zentrum, das jährlich bis zu 40.000 Dokumente retten will.

Kontakt:
Rheinisches Archiv- und Museumsamt
Ehrenfriedstr. 19
50259 Pulheim-Brauweiler
Tel.: 02234-9854-0
Fax.: 02234-9854-285

Quelle: dpa/taz Köln Nr. 7418, 26.7.2004, S. 1.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top