Gladbachs Neuer

Nach fast 19 Monaten Vakanz hat Mönchengladbach mit Dr. des. Christian Wolfsberger jetzt einen neuen Stadtarchivleiter. Zur Zeit arbeitet sich der 34-Jährige aus Würzburg noch in die Geschichte der Vitusstadt ein. Nach dem Studium der Geschichte und Politischen Wissenschaft (1996 M.A.) war er wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Würzburg (Diss. zur "Kommunalpolitik der Stadt Kitzingen im 19. Jahrhundert") und absolvierte dann die Ausbildung für den höheren Dienst im Archivwesen in Marburg und am Staatsarchiv Sigmaringen

Nicht nur mit seiner Berufserfahrung, sondern auch mit seinen Studien- und Forschungsschwerpunkten Stadt-, Wirtschafts-, Sozial- und Verfassungsgeschichte überzeugte Wolfsberger und setzte sich unter mehr als 20 Bewerbern durch. Neben den archivtypischen Tätigkeiten wird sich der neue Stadtarchivar zunächst einmal um die Vervollständigung des Archivbestandes mit Dokumentationen der letzten 30 Jahre kümmern müssen. Außerdem stehe das Überarbeiten von Sachakten der 60er und 70er Jahre an.

Im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit haben Wolfsberger und seine Kollegen geplant, den Kontakt zu Schulen und Pädagogen zu verstärken, um \“städtische Identität schon im Schulalter zu stärken und die Geschichte der Stadt näher zu bringen\“. Interessierte könnten bereits am TAG DER ARCHIVE am 25. September einen genaueren Einblick erhalten.

Link:
Transferarbeit vom Christian Wolfsberger: Eingabemaske zur Verzeichnung von (analogen) Karten (und Plänen) in Midosa-Online (pdf)

Kontakt:
Stadtarchiv Mönchengladbach
Aachener Straße 2
41061 Mönchengladbach
Tel.: 02161/253241
Fax 02161/253259
stadtarchiv@moenchengladbach.de

Quelle: Nina Wendt, Westdeutsche Zeitung online, 21.9.2004

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top