150 Jahre Augustenstift zu Schwerin

Das Augustenstift hat als traditionsreiches Alten- und Pflegeheim eine große Bedeutung für die mecklenburg-vorpommersche Landeshauptstadt Schwerin. Es handelt sich um die älteste Einrichtung der Alten- und Krankenpflege in der Schweriner Feldstadt, die sich zu einem sozialen Zentrum entwickelt hat. Der dazugehörige Altbau mit einem hohen denkmalpflegerischen Wert ist das älteste Gebäude im Stadtteil.

Die Stadt hat das Jubiläum zum 150-jährigen Bestehen in diesem Jahr zum Anlass genommen, eine Broschüre zur bauhistorischen Entwicklung der Einrichtung herauszugeben. Die anschauliche und chronologische Dokumentation entstand gemeinsam mit Mitarbeitern des städtischen Amtes für Bauen, Denkmalpflege und Naturschutz und beauftragten Experten. Unterstützt wurde die Arbeit an der Publikation durch das Archiv des "Augustenstiftes zu Schwerin", das Mecklenburgische Landeshauptarchiv, das Landeskirchliche Archiv, das Landesamt für Denkmalpflege Mecklenburg-Vorpommern und das Stadtarchiv Schwerin, die Bildmaterial, historische Pläne und Karten bereitgestellt haben.

Kontakt:
Evangelische Altenhilfe- und Pflegeeinrichtungen
»Augustenstift zu Schwerin«
Schäferstraße 17
19053 Schwerin
Tel: 0385 55 86 40
Fax: 0385 55 86 474 
info@augustenstift.de

Quelle: Schwerin-NEWS, 26.5.2005

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top