Esslingen und Nürtingen im Jahr 1945

Das Jahr 1945 brachte das Ende eines schrecklichen Krieges und eines verbrecherischen Regimes. Für viele bedeutete es tiefe Verzweiflung, für andere neue Hoffnung. Für alle gemeinsam war das Jahr 1945 aber \“ein schweres Jahr\“, wie es der damalige Esslinger Landrat Fritz Landenberger rückblickend Anfang 1946 feststellte. Vom 1. Juni bis zum 8. Juli erinnert jetzt eine vom Kreisarchiv Esslingen erarbeitete Ausstellung unter dem Titel \“Ein schweres Jahr 1945 in den Landkreisen Esslingen und Nürtingen\“ an die Zeit vor 60 Jahren in den damaligen Kreisen. 

Erstmals wird mit der Ausstellung das Gebiet des heutigen Landkreises Esslingen während der unmittelbaren Nachkriegszeit als Ganzes in den Blick genommen. Die Ausstellung beleuchtet eindringlich die ungeheuren Alltagsschwierigkeiten, die als Hypotheken von Krieg und Nationalsozialismus vor dem Neuanfang standen. Überall musste der Mangel verwaltet werden: Nahrung, Brennstoff, Wohnraum. Als letzte noch funktionsfähige Behörden hatten die Landratsämter und Bürgermeisterämter die Versorgung und Unterbringung der Bevölkerung sicherzustellen und zugleich die Vorgaben der Besatzer umzusetzen.

Die Altkreise waren zunächst zwischen Amerikanern und Franzosen aufgeteilt. Im Juli 1945 wurden sie zusammen der amerikanischen Verwaltung unterstellt. Dokumente und Plakate, eindrückliche Fotoaufnahmen und typische Gegenstände illustrieren beispielhaft, vor welche Herausforderungen die Landratsämter und die Landräte gestellt wurden.

Zu sehen ist die Kreisausstellung \“Ein schweres Jahr 1945 in den Kreisen Esslingen und Nürtingen\“ von Mittwoch, 1. Juni, bis Freitag, 8. Juli, im Eingangsbereich des Landratsamts zu den Öffnungszeiten von Montag bis Mittwoch, 7.30 bis 15 Uhr, Donnerstag, 7.30 bis 18 Uhr und Freitag, 7.30 bis 12 Uhr.

Kontakt:
Kreisarchiv Esslingen
Pulverwiesen 11
73726 Esslingen am Neckar
Tel.: 0711/3902-2340
Fax: 0711/3902-1045

Quelle: Der Teckbote, 27.5.2005

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top