Mehr Platz fürs Altenburger Archiv

Seit 1998 wird das ehemalige Forsthaus des Herzogs von Sachsen-Altenburg nach umfangreichen Um- und Ausbauarbeiten von der Stadt Altenburg als Archiv genutzt. Dieser Schritt verbesserte wegen des guten Raumklimas vor allem die Bedingungen im Bereich des Magazins. Seit rund drei Jahren platzt das Stadtarchiv Altenburg jedoch aus allen Nähten. 

Nachdem keine Unterlagen mehr zur Archivierung angenommen werden konnten, sollen jetzt allerdings umfangreiche Baumaßnahmen im ersten Obergeschoss des Gebäudes am Schloßberg auf 250 Quadratmetern Fläche weitere Lagerkapazitäten schaffen. Erforderlich sind beim Umbau zudem Investitionen in die Sicherheitstechnik des Gebäudes sowie Maßnahmen für den baulichen Brandschutz. Der Ausbau des Archivs soll noch in diesem Jahr beginnen und 2006 abgeschlossen sein. Die dafür benötigten Gelder in Höhe von rund 170.000 Euro sind trotz der prekären Finanzlage der Stadt Altenburg in den Haushalt eingestellt worden.

Ursula Pilz, die Leiterin des Archivs, ist über die sich abzeichnende Entwicklung froh, weil die neuen Archivräume für die gesamte Verwaltung eine Erleichterung bedeuten werden. Derzeit stapeln sich noch im Rathaus und im Baudezernat Aktenberge, die eigentlich ins Archiv gehörten.

Kontakt:
Referat Schloss und Kultureinrichtungen
Sachgebiet Stadtarchiv 
Schlossberg 2 
04600 Altenburg
Tel. 03447/579062 

Quelle: Bettels (Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit), ABG-Net, 23.7.2005

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top