Restaurierungstätigkeit im Staatsarchiv Sigmaringen

Im Staatsarchiv Sigmaringen arbeitet Peter Stratmann als Restaurator. Der gelernte Buchbinder schloss noch eine Ausbildung zum Restaurierungstechniker für Papier an, so dass er alle Voraussetzungen für die Archivtätigkeit mitbringt. Neben beschädigten Urkunden, Plakaten und Karten restauriert er auch Siegel und Bücher, die er oftmals auch noch neu bindet. Bei seiner Arbeit im Staatsarchiv Sigmaringen nutzt Peter Stratmann nicht nur alte handwerkliche Techniken, sondern verwendet bei Bedarf auch allerneueste Materialien und Geräte. So kommt zum Beispiel eine hochtechnisierte Absauganlage mit Hochleistungsschwebstofffiltern zum Einsatz, um Papier gefahrlos zu reinigen. Um Schimmelbefall vorzubeugen werden die Archivalien in den Magazinen bei unter 18 Grad gelagert. Dämpfe von Lösungsmitteln werden im Digestorium abgesaugt, so dass auch chemische Mittel für die Reinigung bedenkenlos eingesetzt werden können. Um gerollte Plakate wieder glatt zu bekommen, ist in seiner Werkstatt ein Plätttisch mit Ultraschall-Vernebler aufgebaut, der mit Hilfe von Unterdruck und kaltem Wasserdampf das Material plättet. Vorhandene Risse in den Plakaten werden mit Hilfe von Japanpapier geschlossen, das mit Weizenstärke-Kleister auf die Rückseite geklebt wird und weiteres Einreißen verhindert. Alte Handschriften bei denen noch wasserfeste Tinte verwendet wurde, reinigt er mit völlig entsalztem Wasser, das einen sehr hohen Reinheitsgrad besitzt. Anschließend werden die Schriftstücke an der Luft getrocknet und nachgeleimt. Bücher werden nach dieser Behandlung wieder neu gebunden. Peter Stratmann verwendet dafür gerne historische Heftungen und Ledereinbände. Mit einem trockenen Schwamm reinigt der Restaurator Urkunden aus Pergament, die sehr kostbar, aber dennoch meist sehr haltbar sind. Vorhandene Löcher schließt er durch Pergamentstücke. Bei den an den Urkunden befestigten Siegeln werden zwar die Siegelbilder, nicht aber der Wachsrand ergänzt. Sämtliche Restaurierungsarbeiten dokumentiert Peter Stratmann nach der Erstellung eines Schadensberichtes genauestens, damit auch künftige Restauratoren jederzeit seine einzelnen Arbeitsschritte nachvollziehen können.

Kontakt
Staatsarchiv Sigmaringen
Karlstraße 1+3
72488 Sigmaringen
Tel.: 07571 / 101 – 551
Fax: 07571 / 101 – 552
stasigmaringen@la-bw.de 

Quelle: Schwäbische Zeitung Online, 20.8.2007; Schwäbische Zeitung Online, 20.8.2007; Schwäbische Zeitung Online, 20.8.2007; Schwäbische Zeitung Online, 20.8.2007

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top