Berleburger Schüler erforschen Wanderwege

Auch das Stadtarchiv Bad Berleburg gehört zu den Gewinnern des nordrhein-westfälischen Landeswettbewerbs \“Archiv und Jugend\“. Das Berleburger Projekt resultiert aus einer Zusammenarbeit des Stadtarchivs mit der Ludwig-zu-Sayn-Wittgenstein-Hauptschule; es wurde von Matthias Heß, dem Geschäftsführer des Touristikvereins, Hauptschullehrer Rüdiger Grebe und Stadtarchivarin Rikarde Riedesel angestoßen.

Unter dem langen Titel \“Lokalgeschichte am Wegesrand. Verknüpfung von archivischer Grundlagenrecherche mit touristischem Marketing – Ein integratives Projekt für Jugendliche\“ recherchiert eine Schülergruppe aus sechs Jungen und fünf Mädchen historische und landschaftliche Grundlagen der \“Wander-Höhepunkte links und rechts des Rothaarsteigs\“. Dazu gehören der \“Wittgensteiner Schieferpfad", die \“Via Adriana\“ und der \“Ederauenweg\“ in Bad Berleburg.

Nachdem die Schüler die Wanderwege praktisch erfahren haben, folge jetzt in enger Abstimmung mit dem Touristikverein die Archivrecherche. Ziel sei es, so Stadtarchivarin Riedesel gegenüber der Westfälischen Rundschau, einen informativen Wanderführer zusammenzustellen, der die Wege und historischen Sehenswürdigkeiten entlang der Routen für Touristen beschreibt. \“Die Jugendlichen sollen sich über die Arbeit mit ihrer Heimat identifizieren\“, so Riedesel. Gerade Kinder mit Migrationshintergrund könnten so viel über die Geschichte und die Landschaft Wittgensteins erfahren.

Kontakt:
Stadtarchiv Bad Berleburg
Poststr.42
57319 Bad Berleburg
Telefon: 02751-85-232
Telefax: 02751-85-288
r_riedesel@bad-berleburg.de

Quelle: Westfälische Rundschau, 25.10.2007

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top