Weihbischof zu Besuch im Stadtarchiv Mönchengladbach

Im Rahmen einer Visitationsreise informierte sich Weihbischof Karl Borsch jetzt im Stadtarchiv Mönchengladbach über die Fortschritte der Restaurierungsarbeiten an den Büchern der Wickrather Kreuzherrenbibliothek. In Begleitung von Pfarrer Michael Röring besah sich Weihbischof Borsch mit großem Interesse einen Teil der bereits fertig restaurierten Bücher. „Es interessiert mich wie der Stand der Restaurierungsarbeiten ist und wie die Arbeiten finanziert werden“, erklärte Weihbischof Borsch. „Wir sind froh, dass die Zusammenarbeit zwischen Stadt und Pfarre so gut funktioniert“, freute sich Kulturdezernent Dr. Gert Fischer und wies drauf hin, dass Spenden des Landschaftsverbandes Rheinland und privater Buchpaten die Durchführung der Arbeiten ermöglichen. 400 Bände umfasst die Bibliothek des ehemaligen Kreuzherrenklosters. „Hiervon konnten wir inzwischen 43 Bücher konservieren oder restaurieren und so wieder benutzbar machen“, erklärt Fachbereichsleiter Guido Weyer stolz. Weitere 60 bis 100 Bände stehen noch zur Restaurierung an. Die Kosten sind nicht unerheblich. „Je nach Zustand des Buches können es schon zwischen 1.500 und 4.000 Euro sein“, so Weyer weiter. 

Die Kreuzherrenbibliothek, die im Eigentum der Pfarre St. Antonius steht, wurde 1976 in das Stadtarchiv Mönchengladbach gebracht, um dort ordnungsgemäß gelagert zu werden und so ihren Erhalt zu sichern. Mittlerweile wurde die Bibliothek in die Katalogdatenbank des Hochschulbibliothekszentrums Nordrhein Westfalen in Köln eingebracht. Seit 2005 bemüht sich der Fachbereich Bibliothek und Archiv die im Laufe von Jahrhunderten beschädigten Bücher, die jahrelang in feuchten und kalten Kellern lagen, vor dem Verfall zu retten. Vom Landschaftsverband Rheinland werden fünfzig Prozent der Kosten übernommen. Zur Deckung der restlichen Kosten sucht die Stadtbibliothek Mönchengladbach weiter Buchliebhaber als Paten, mit deren finanzieller Unterstützung die Bücherschätze restauriert und damit gerettet werden können. Weitere Informationen gibt es bei der Stadtbibliothek unter der Rufnummer 02161 / 25 63 40. 

Kontakt
Stadtarchiv Mönchengladbach
Aachener Str. 2
41050 Mönchengladbach
Tel.: 02161 / 253 – 241
Fax: 02161 / 253 – 259
stadtarchiv@moenchengladbach.de

Quelle: Pressemitteilung Stadt Mönchengladbach, 18.11.2008

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Um AUGIAS.Net aktuell zu halten, würden wir uns auch über Ihre Mithilfe freuen: Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie Neuigkeiten aus dem Archivwesen haben (Nachrichten, Literatur, Links, Termine etc.).
Top